NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Mann programmiert etwas am Laptop

Entwickeln Sie betriebsspezifische Problemlösungen

Für viele Unternehmen ist die handelsübliche Standardsoftware nicht betriebsspezifisch genug und somit nicht ausreichend auf die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt. Gerade diese Unternehmen engagieren in solchen Fällen freie Programmierer und Softwareentwickler, die die Programme auf die branchenspezifischen Bedürfnisse abstimmen.

Viele Software-Entwickler haben sich auf gewisse Bereiche, wie zum Beispiel Lohn- und Finanzbuchhaltung, Statistiken oder Umsatzauswertungen spezialisiert.

Der Verdienst wird entweder mit einer projektbezogenen Pauschale vergütet oder stundenweise mit Beträgen von 30 bis 100 € abgerechnet.

Qualifikation


Geeignet für Programmierer, Informatiker und EDV-Spezialisten

Investitionsbedarf/Ausstattung


Homeoffice mit leistungsstarkem Computer

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge