NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Nebenjob als Fahrkartenkontrolleur

 

Der Job des Fahrkartenkontrolleurs: inkognito unterwegs

Bundesweit fahren mehrere Millionen Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Ticket. Das bringt viel Potential für nebenberufliche Fahrkartenkontrolleure. Viele Verkehrsbetriebe bieten die Jobs der Fahrkontrolle in Bus und Bahn in verschiedenen Städten als Nebenjob an.

 

Aufgaben im Nebenjob des Fahrkartenkontrolleurs

Rein äußerlich sind die Fahrkartenkontrolleure nicht von den “normalen” Fahrgästen zu unterscheiden, denn sie tragen keine Dienstuniform. In der Fahrkontrolle mischen sie sich inkognito unter die Menge.

Die Hauptaufgabe ist natürlich das Kontrollieren der Gültigkeit von Fahrkarten. Sollte jemand der Fahrgäste keinen gültigen Fahrschein haben, nehmen die Fahrkartenkontrolleure die Personalien des Schwarzfahrers auf und leiten diese an die Zentrale des Verkehrsbetriebes weiter.

Man sollte außerdem gut darauf vorbereitet sein, Auskünfte von anderen Fahrgästen zu beantworten. Deswegen sollte man sich nicht nur mit dem Ticketsystem gut auskennen, sondern auch mit dem Linienplan.

 

Qualifikationen: Was sollte der geborene Fahrkartenkontrolleur können?

Eine Eigenschaft, die du als Fahrkartenkontrolleur unbedingt haben solltest, ist eine ausreichende Souveränität. Wenn ein Schwarzfahrer erwischt wird, muss mit den unterschiedlichsten Reaktionen gerechnet werden. Während die einen bei der Fahrkontrolle vor Peinlichkeit am liebsten im Erdboden versinken würde, können andere Schwarzfahrer schon etwas lauter und patziger werden - es kommt also zu Konfliktsituationen.

Eine weitere wichtige Eigenschaft ist der stets freundliche Umgang mit den Fahrgästen. Sie sind die Kunden der Verkehrsbetriebe und bis auf einige Ausnahmen, können ja schließlich alle bei der Fahrkontrolle ein gültiges Ticket vorweisen.

Zu Guter Letzt ist es wichtig, dass du körperlich fit bist, da du die meiste Zeit während deiner Arbeitszeit auf den Beinen bist und auch etliche Kilometer zurücklegst.

 

Gehalt des Fahrkartenkontrolleurs: Wie wird dieser Aushilfsjob bezahlt?

Bei diesem Nebenjob wartet ein Stundenlohn von rund 10 Euro auf dich. Arbeitest du am Feiertag, am Wochenende oder in der Nachtschicht, warten natürlich noch Zuschläge auf dich. So verdienst du als Fahrkartenkontrolleur auch schnell ein saftiges Gehalt von 15 Euro pro Stunde.

Nebenjob als Fahrkartenkontrolleur

 

Wie werde ich Fahrkartenkontrolleur?

Arbeitgeber für diesen Aushilfsjob sind oft die städtischen oder regionalen Verkehrsbetriebe. Am schnellsten findet man Informationen über zu besetzende Stellen als Fahrkartenkontrolleur über die Internetseite des jeweiligen Verkehrsbetriebs. Oft kann man sich hier auch direkt online bewerben.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge