NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Eisverkäufer / Servicekraft im Eiscafe

Von Nebenjob am 31-03-2008
0 Kommentare | 1190 Aufrufe

Ein Nebenjob (nicht nur) für Eisliebhaber


An Stränden und in Freibädern, in Eisdielen und im einfach im Vorübergehen im Straßenverkauf - ein Sommer ohne Eis ist für die meisten nicht vorstellbar. Während der Wintermonate holt die Branche Luft für die Eissaison - und die beginnt in unseren Breiten spätestens im April. Entsprechend werden ab dem Frühjahr - auch viele nebenberufliche - Eiskugeljongleure gesucht.

Im Eiscafé zu arbeiten ist oftmals ein idealer Saison- bzw. Ferienjob


Tätigkeiten, die mit dem Eisverkauf zu tun haben, haben ihr Hoch während der Sommermonate. Die Saison beginnt im März/April, wenn ersten warmen Tage kommen und geht bis in den Oktober/November hinein. Hochsaison für den Eisverkauf ist während der Sommer- und Ferienzeit - für viele Schüler und Studenten bedeutet ein Job in der Branche einen Super-Ferienjob.

Ihre Aufgabe bei einem Nebenjob als Eisverkäufer


Ihr Aufgabengebiet hängt ein wenig auch von der Art des Betriebes ab, in welchem Sie tätig werden. Im Straßen- und Strandverkauf ist der Arbeitsbereich enger gesteckt als beispielsweise für Servicekräfte, die auch die Bedienung an den Tischen übernehmen. Denn wer im Straßenverkauf oder von einem mobilen Eisbus aus tätig ist, stellt Eiskugeln in Eiswaffeln oder Bechern zusammen und verkauft diese "auf die Hand".

In Eisdielen oder Cafés gibt es ebenfalls zumeist den Verkauf "auf die Hand", jedoch ist hier der Einsatz hinter dem Tresen im Innenbereich des Cafés ebenso denkbar wie die Arbeit im Servicebereich an den Tischen des Cafés. Die Tresenkräfte sind zuständig für die - teilweise auch kompliziertere - Zubereitung von Eiskreationen wie Banana-Split & Co. sowie von Getränken. Wer im Servicebereich tätig ist, übernimmt alle Aufgaben, die zur Gästebedienung gehören - von der Bestellannahme bis zum Kassieren.

Qualifikationen: Was sollten Sie können, um in einem Eiscafé zu arbeiten?


Wer einen Nebenjob im Eisverkauf sucht, der sollte Spaß am Umgang mit Menschen haben, offen und freundlich sein und ein gepflegtes Äußeres mitbringen. Insbesondere, wenn es heiß ist, sollte man einen kühlen Kopf bewahren können, denn dann herrscht Hochbetrieb.

Ansonsten ist der Straßenverkauf relativ einfach zu bewältigen, da hier weder komplizierte Zubereitungen noch das Bedienen der Gäste an den Tischen erforderlich ist. Wer hinter dem Tresen oder im Service eines Eiscafés tätig werden möchte, sollte darüber hinaus die entsprechenden Interessen bzw. Fähigkeiten in der Zubereitung von Bestellungen oder im Service haben.

Geld verdienen: Wie wird der Nebenjob bezahlt?


Der Stundenverdienst beginnt beim gesetzlichen Mindestlohn von zurzeit 8,84 Euro und geht bis etwa 10 Euro pro Stunde. Wer im Servicebereich tätig ist, für den kommt - abhängig von der Zahl der bewirteten Gäste- oft ein ansehnliches Trinkgeld hinzu.

Wie finden Sie einen Nebenjob?


Fragen kostet nichts! Scheuen Sie sich nicht, bei den Eiscafés in Ihrer Nähe nachzufragen, ob dort jetzt oder demnächst Mitarbeiter gesucht werden.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen