NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjob als Proband bei einer Bräunungsstudie

Von Nebenjob am 03-06-2009
0 Kommentare | 572 Aufrufe
20180905-30461-wqulqp_1536128452.jpg

Nachgefragt bei einem Forschungsinstitut: SIT Skin in Hamburg


Medizinische Forschung ist wichtig – und ohne medizinische Forschung gäbe es den Nebenjob als Proband nicht. Als Proband können Sie Geld verdienen, indem Sie Ihren Körper zu Studienzwecken zur Verfügung stellen.

Kleine „Wehwehchen“, aber auch ernsthafte Erkrankungen wird es wohl leider immer zur Genüge geben: Von der kleinen Beule bis zum Krebstumor müssen die besten und effektivsten Mittel zur Behandlung gefunden werden. Viele verschiedene Forschungsinstitute haben es sich zur Aufgabe gemacht, die unterschiedlichsten Krankheiten und Medikamente bzw. Produkte zu erforschen. Das Hamburger Hautforschungsinstitut SIT Skin Investigation & Technology GmbH ist eines dieser Forschungsinstitute.

In den Studien des Instituts werden kosmetische Produkte auf Wirksamkeit und Verträglichkeit geprüft. Zur Zeit unserer Recherche wurden dort Nebenjobs als Proband für eine Sonnen-Bräunungsstudie gesucht.

Wir wollten gern mehr erfahren über diesen Nebenjob, für den ein Studienhonorar in Höhe von 500 Euro ausgeschrieben war, und sprachen wir mit Frau Sprung, die im Institut für die Durchführung von Studien zuständig ist.

Voraussetzungen, die Sie als Proband für die Sonnen-Bräunungsstudie erfüllen müssen


Grundsätzlich ist wichtig, dass Sie als Proband hinsichtlich des Hauttyps für die Studie geeignet sind, sagte uns Frau Sprung. Sie sollten eine helle bis leicht braune Haut haben und Ihr Rücken darf weder zu stark noch ungleichmäßig vorgebräunt sein. Auch zu dünn dürfen Sie nicht sein, wenn Sie mit diesem Nebenjob Geld verdienen möchten. Da es bei der Studie um die Rückenpartie des Probanden geht, dürfen Sie keine Tattoos oder Narben auf dem Rücken haben.

Wenn zusätzlich Ihr Alter zwischen 18 und 70 Jahren liegt, kann es durchaus sein, dass Sie für diese Studie als Proband geeignet sind. Im Institut wird Ihre Haut begutachtet und festgestellt, ob Sie einsetzbar sind.

Welche Aufgabe haben Sie als Proband bei einer Sonnen-Bräunungsstudie und wie viel Zeit müssen Sie für diesen Nebenjob einplanen?


Wenn Sie die Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllen, müssen Sie in der Hauptsache nur noch dazu bereit sein, regelmäßig im Institut zu erscheinen, sagte uns Frau Sprung. Der erste Termin ist mit einer Dauer von 30 Minuten der längste, 5 Minuten ist die kürzeste Dauer eines Termins. Insgesamt erstreckt sich der Studienzeitraum über 46 Termine in zweieinhalb Monaten. Dabei ist wichtig, dass Sie als Proband alle Termine wahrnehmen.

Im Rahmen der Studie wird Ihr Rücken bestrahlt, ärztlich begutachtet und mit einem Produkt behandelt, sagte uns Frau Sprung. An einigen Tagen müssen Sie nur noch ins Institut kommen, um Ihren Rücken begutachten zu lassen.

Einschränkungen: Was dürfen Sie als Proband nicht sein bzw. machen?


Es gibt auch einige Ausschlusskriterien für Probanden an dieser Studie. Eine zu starke Behaarung der Rückenpartie oder Pigmentstörungen beispielsweise schließen Sie als Proband aus, aber auch wenn Sie Aspirin oder Ibuprofen einnehmen, können Sie an dieser Studie nicht teilnehmen, erklärte uns Frau Sprung.

Geld verdienen: Wie wird dieser Nebenjob als Proband bei einer Bräunungs-Studie bezahlt?


Wie Frau Sprung uns sagte, erhalten Sie als Proband für diese Studie ein Studienhonorar in Höhe von pauschal 500 Euro.

Wo können Sie als Proband Geld verdienen?


Bei der SIT Skin finden regelmäßig Studien statt – dort gibt es bereits viele „Stammprobanden“, die immer wieder an Studien teilnehmen. Aber es gibt, wie gesagt, viele Forschungsinstitute, die mit Probanden arbeiten. In unserer Recherche Geld verdienen als Proband - als Teilnehmer an klinischen Studien  finden Sie Tipps und Infos zur Jobsuche.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen