NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Schüler verdienen Geld als Testkäufer

Die erste Zigarette, das erste Mal auf der Sonnenbank oder der erste Vollrausch - all das sind Dinge, die viele bereits vor ihrem 18. Lebensjahr erleben möchten. Was einerseits zum Experimentieren von Heranwachsenden dazugehört, birgt auf der anderen Seite Gefahren, die nicht zu unterschätzen sind. Und genau deshalb müssen sich Supermärkte und Co. dem Jugendschutzgesetz unterwerfen. Wie du als Jugendschutz Testkäufer genau damit Geld verdienen kannst, verraten wir dir im folgenden Artikel. 

 

Jugendschutz als Grundlage für diesen Schülerjob

Jugendschutz ist also wichtig. Der rechtliche Rahmen wird in Deutschland durch das Jugendschutzgesetz abgesteckt, das es übrigens fast schon genauso lange gibt wie die Bundesrepublik Deutschland selbst. Doch wo ist der Sinn eines Gesetzes, wenn niemand dessen Einhaltung im Auge behält?

Im Einzelhandel und an Tankstellen, in Diskotheken, auf Veranstaltungen, in Gaststätten oder Spielhallen muss darauf geachtet werden, dass die Regelungen des Jugendschutzgesetzes eingehalten werden. Wer beispielsweise einem Minderjährigen hochprozentigen Alkohol ausschenkt oder Jugendlichen unkontrolliert Eintritt in Clubs gewährt, macht sich als Betreiber strafbar.

Um die Einhaltung des Jugendschutzes zu überprüfen und die eigenen Mitarbeiter für das Thema zu sensibilisieren, engagieren Unternehmen Testkauf-Agenturen, die (oft minderjährige) Testkäufer einsetzen.

Dieser Nebenjob ist also ausschließlich für Jugendliche bzw. junge Erwachsene geeignet – es liegt in der Natur der Sache, dass ein 30-Jähriger nicht mehr als vermeintlich Minderjähriger auftreten kann.

Wer neben der Schule noch etwas Geld verdienen möchte, kann sich als Testkäufer bewerben. 

 

Jugendschutz-Testkäufe sind nicht unumstritten

Wer mit diesem Schülerjob Geld verdienen möchte, sollte wissen, dass die Einsätze der unter 18-jährigen Testkäufer nicht ganz unumstritten sind. Sowohl die rechtlichen als auch die pädagogischen Aspekte werden in der Öffentlichkeit immer wieder kontrovers diskutiert. Zwar ist man sich einig, dass Jugendschutz-Testkäufe eine wirkungsvolle Kontrolle bei der Einhaltung der Regeln darstellen. Trotzdem handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, wenn ein Minderjähriger im Supermarkt beispielsweise Wodka oder Zigaretten einkaufen darf und so droht dem ertappten Mitarbeiter ein Bußgeld von mehreren Hundert Euro.

Außerdem, so die pädagogische Argumentation, könnten 15-, 16- oder 17-Jährige durch diesen Nebenjob erst "auf den Geschmack kommen" und dazu verleitet werden, auch weiterhin Dinge zu kaufen, die ihrer Altersgruppe normalerweise nicht zugänglich sind.

 

Mindestalter von Jugendschutz-Testern

Das Mindestalter für Testkäufer unterscheidet sich je nach Einsatz und Agentur. Aber unabhängig vom tatsächlichen Alter: Es ist wichtig, dass man als Jugendschutz-Tester sehr jung aussieht.

Während manche Agenturen Schüler oder Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren suchen, ziehen andere Agenturen die Zusammenarbeit mit gerade volljährigen, aber jünger wirkenden Testkäufern vor.

Minderjährige Testkäufer werden immer von einer erwachsenen Person begleitet, die den Testkauf beobachtet und den Mitarbeiter im Anschluss über den Testkauf aufklärt. In der Regel geschieht das, nachdem der Jugendliche das Geschäft verlassen hat.

Im Hinblick auf die Rechtslage scheint es zwar am unkompliziertesten, wenn Tester über 18 Jahre alt sind, trotzdem birgt dies auch einen Nachteil: Manchmal kommt es vor, dass Kassierer sich den Ausweis der Jugendlichen zeigen lassen, die Ware dann aber trotz Minderjährigkeit verkaufen. Und genau dieses Vorgehen lässt sich nur mit minderjährigen Testern aufdecken.

 

Der ideale Schülerjob: Flexible Arbeitszeiten

Neben dem jungen Alter der Tester ist ausreichend freie Zeit für diesen Nebenjob notwendig. Die Testkauf-Einsätze können zwischen vier und sechs Stunden in der Woche in Anspruch nehmen.

Wer auf diese Weise ein paar Euro nebenbei verdienen möchte, sollte außerdem nicht auf den Mund gefallen sein und sich gut ausdrücken können. Was allerdings in keinem Fall gewollt ist, ist dass die jugendlichen Testkäufer die Angestellten zum Verkauf überreden oder auf eine andere Art bedrängen.

Zudem ist es wichtig, dass man ausreichend mobil ist - teilweise sind sogar Führerschein und PKW für diesen Job erforderlich. Und nicht zuletzt ist es möglich, dass man Fotos anfertigen muss.

 

Die Aufgaben und der Ablauf bei einem Jugendschutz-Test

Ganz klar: Bei einem solchen Testkauf geht es nur um die Überprüfung des Jugendschutzgesetzes. Neben der Überprüfung der Altersabfrage wird kontrolliert, ob im Laden Hinweise auf den Jugendschutz vorhanden sind. Oft werden gleich mehrere Testkäufe in Folge gemacht, für die du einer vorgegebenen Route folgen musst. 

Daneben gibt es noch viele weitere Einsatzgebiete. Beispielsweise bekommen minderjährige Testkäufer den Auftrag, Lose oder andere Glücksspielprodukte in Lotterie-Annahmestellen zu bekommen, Zigaretten oder Computerspiele mit Altersbeschränkung zu kaufen. Oder aber Jugendliche testen, ob sie in einer Gaststätte alkoholische Getränke für sich bestellen können, ob sie Einlass in Spielhallen bekommen oder ob ihr Alter gecheckt wird, wenn sie nachts in einen Club möchten.

Unabhängig davon, welches Ergebnis der Test hat, also der Kauf gelingt: Deine Arbeit ist erledigt und du erhältst dein Gehalt. 

 

Verdienst als Testkäufer 

Wer als Jugendschutz-Tester Geld verdienen möchte, bekommt kein festes monatliches Gehalt, sondern wird normalerweise für jeden durchgeführten Test bezahlt. 

Die Vergütung ist je nach Aufwand und Agentur unterschiedlich, meist gibt es eine Pauschale von rund 15 Euro pro Test. Hinzu kommt der Fahrtkostenzuschuss, wenn die Wege mit dem eigenen PKW zurückgelegt werden. Bei einigen Agenturen soll es sogar möglich sein, bis zu 30 Tests im Monat durchzuführen - womit entsprechend 450 Euro im Monat verdient werden können.

 

So bewirbst du dich als Testkäufer 

Es gibt verschiedene Testkauf-Agenturen, bei denen du dich bewerben kannst. Dazu gehören beispielsweise Skopos next, Concertare oder auch K&K Mystery Shopping and more GmbH. Für die Bewerbung solltest du ein aktuelles Foto von dir einreichen, welches dich von Kopf bis Fuß in normaler Alltagskleidung zeigt. Bei einigen Agenturen bzw. für bestimmte Testkäufe werden auch die erwachsenen Begleiter gesucht, die teilnehmen möchten.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Das Thema Jugendschutz begeistert zwar nur die wenigsten Jugendlichen, als Jugendschutz-Tester kann man aber genau damit gutes Geld verdienen - und das bereits ab 15 Jahren. So kannst du Erwachsene wortwörtlich alt aussehen lassen.

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge