NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Geld verdienen - so klappt's bei jedem: Hier sind die 33 besten Möglichkeiten

Von Nebenjob am 23-03-2018
3 Kommentare | 41478 Aufrufe

Geld verdienen

Keinen Plan zum Geld verdienen? Hier ist er! Mit welchen Top-Ideen und Möglichkeiten sich Ihre Finanzen ganz gezielt verbessern lassen, lesen Sie hier.

Am liebsten würde wohl jeder von sich sagen können, dass ihm Geld gar nicht so wichtig sei. Aber es ist wohl eher die Realität, dass die meisten von uns ständig auf der Suche nach einem neuen Weg sind, wie sich der Kontostand schnell etwas auffrischen lässt. Entsprechend sind die Methoden, mit denen sich - teilweise auch auf unterschiedlichste Art - online oder offline Geld verdienen lässt, für jeden unserer Leser ein mehr oder weniger vorrangiges Thema.

Wir von Nebenjob.de beschreiben seit mittlerweile mehr als 20 Jahren viele Ideen, Trends und Möglichkeiten rund ums Geld verdienen und so ist in der Vergangenheit einiges an Material in unserer Redaktion zusammengekommen. Aus diesem Repertoire haben wir für Sie diesen Artikel mit 33 Top-Methoden zusammengestellt, mit denen jeder (ja, auch Sie!) Geld verdienen kann – online oder offline, neben dem Job und teilweise sogar richtig schnell.

Um den Überblick zu behalten und damit Sie all diese Ideen schneller finden, haben wir all diese Infos unterteilt. Im ersten Teil finden Sie  16 Möglichkeiten, mit denen sich online Geld verdienen lässt und im zweiten Abschnitt lesen Sie, wie Sie ganz gezielt und teilweise auch äußerst lukrativ mit 17 Methoden offline Ihr Einkommen verbessern können.

 

Online Geld verdienen: Die 16 besten Methoden im Internet

1. Online-Umfragen bei Marktforschungsinstituten beantworten

Große Unternehmen beauftragen für Marktforschungszwecke Marktforschungsinstitute, um differenzierte Infos über den Markt und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu bekommen. Dass sich mit der Beantwortung von Online-Umfragen recht leicht und bequem ein Nebenverdienst erzielen lässt, ist unbestritten.

Wer von Zuhause an Online-Umfragen teilnimmt, wird im Gegenzug mit Geld, Gutscheinen oder Prämien bezahlt.

  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Bezahlung erfolgt pro Umfrage: ab 50 Cent bis zu 8 Euro pro Umfrage, in Ausnahmefällen auch einmal mehr. Der mögliche Verdienst ist umso höher, je mehr Umfragen ein Teilnehmer beantwortet. Entsprechend könnte es vorteilhaft sein, sich bei mehreren Umfrageinstituten anzumelden.
  • Für wen geeignet? Für alle, die von Zuhause arbeiten möchten und die Spaß daran haben, ihre Meinung mitzuteilen

Nebenverdienst mit Online Umfragen: Hier finden Sie seriöse Marktforschungsinstitute

 

2. Schnell von unterwegs Geld verdienen: Mit den richtigen Apps kein Problem

Streetspotr, ShopScout, Roamler oder Appjobber – das sind die vier Apps, die Sie brauchen, wenn Sie zwischendurch schnell einmal mit dem ein oder anderen Job (auch "Mikrojob" genannt) Geld verdienen möchten. Wie das funktioniert? App (oder gleich alle Apps) downloaden, Auftrag aussuchen und erledigen, Geld kassieren. Wo finden die Jobs statt? Oft sind es Supermärkte oder andere Einzelhandelsgeschäfte wie Elektronikmärkte, Drogerien, Apotheken, Mobilfunkshops oder Tankstellen, aber auch in beispielsweise Mc-Donald's-Restaurants oder in Kinos gab es schon Mikrojobs zu erledigen.

  • Für wen geeignet? Wer mit dem Handy unterwegs ist und zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder beim Einkaufen etwas Zeit übrig hat, dabei gern recherchiert und fotografiert, wird sicher Spaß an der Erledigung von Mikrojobs haben.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Es wird jeder erledigte Auftrag bezahlt. Für kleine, schnelle Jobs gibt es auch einmal "nur" einen Euro, bei den meisten Aufträgen beträgt der Verdienst je nach Aufwand zwischen 3 und 10 Euro. Für ganz besondere Aufgaben wurden auch schon einmal 20 Euro bezahlt. Besonders lohnt es sich, wenn Jobs mehrfach in verschiedenen Filialen erledigt werden können, denn dann hat man bereits Übung.

 

3. Als Webseitentester online Geld verdienen

Diese Methode, um im Internet Geld zu verdienen, liegt voll im Trend. Beim "Crowdtesting", dieser Begriff steht hinter dieser noch relativ jungen Branche, testet die Masse (also die "Crowd") Webseiten, Apps und Software vom heimischen PC aus und wird dafür bezahlt - beispielsweise TestingTime ist ein renommierter Anbieter für Crowdtesting. Als Crowdtester arbeiten Sie übrigens nicht als angestellter Mitarbeiter.

  • Für wen geeignet? Für alle Internetnutzer, die Spaß am Surfen haben. Das Beste: Es ist kein Profiwissen erforderlich.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Bezahlt wird pro Testauftrag, der Verdienst ist abhängig vom Umfang des Tests

 

4. Eröffnen Sie ein kostenloses Girokonto und verdienen Sie Geld damit

"Wie bitte?!" mag sich bei dieser Überschrift vielleicht der ein oder andere fragen. Doch es stimmt: Für die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos werden Sie von einigen Banken mit Bargeld-Prämien belohnt. Solche Willkommensprämien gibt es meist von Direktbanken, die kein eigenes Filialnetz vor Ort betreiben. Natürlich sind die Banken 100%ig seriös, beispielsweise handelt es sich um Tochterunternehmen von renommierten Banken wie der Commerzbank oder der HypoVereinsbank.

Wer mehr erfahren möchte: Unsere Redaktion hat den Praxistest gemacht und festgestellt, dass dieser Nebenverdienst zu den wirklich einfachen gehört: Schnell und einfach 150 Euro verdienen: So geht's

  • Für wen geeignet? Für alle, die sich ein kostenloses Girokonto zulegen möchten und kein Problem damit haben, wenn ihre Bank keine Filiale vor Ort hat. Bargeldabhebungen an Geldautomaten sind kostenfrei, soweit man die Geldautomaten des Geldautomatenverbunds benutzt, dem die Direktbank angehört.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Höhe der Prämie hängt von der Bank und vom Konto ab (in unserem Praxistest waren es 150 Euro). Neben der Prämie bieten einige Banken ihren Kunden auch Cashback (teilweise sogar 20 Prozent) beim Einkauf in Hunderten von Onlineshops an.

 

5. Werden Sie Influencer im Internet

Jella Haase alias Chantal hat ihren Berufswunsch im dritten Teil der Filmreihe "Fack Ju Göhte" auf den Punkt gebracht: Sie will Influencer werden. Was im Film ein Schenkelklopfer ist, ist in der Lebensrealität einer kontinuierlich wachsenden Zahl von Instagrammern, YouTubern oder Bloggern ein echter Beruf, mit dem sich teilweise sogar erheblich viel Geld verdienen lässt.

  • Für wen geeignet? Ambitionierte Instagrammer, YouTuber oder Blogger, die keine Scheu davor haben, sich in der Öffentlichkeit darzustellen. Bei erfolgreichen Influencern spielt übrigens nicht nur das Thema Beauty eine Rolle: Auch unterhaltsame oder informative Social-Media-Accounts können ein enormes Einnahmepotential bieten.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Ganz ähnlich wie beim Geld verdienen mit YouTube ist eine konkrete Aussage zum Verdienst fast unmöglich – es gibt unglaublich viele Einflussfaktoren für den Verdienst

 

6. Als Texter Geld verdienen: Auftragstexte schreiben

Wer von Zuhause arbeiten möchte und wem es leicht und fehlerfrei von der Hand geht, kurze Texte zu schreiben, kann als Webtexter bzw. Auftragstexter Geld verdienen. Es gibt verschiedene Contentportale im Internet, die solche Aufträge ausschreiben.

  • Für wen geeignet? Studenten, Hausfrauen, Arbeitnehmer, Rentner, Selbständige: Dieser Job ist ideal für alle, die zeitlich flexibel von Zuhause arbeiten möchten. Gute Deutschkenntnisse und sorgfältiges Arbeiten sind ein Muss (oftmals muss ein Einstiegstest absolviert werden).
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Bezahlung erfolgt pro verfasstem Text und orientiert sich am vorgegebenen Textumfang und der Schwierigkeit. Alternativ wird pro Wort bezahlt, in Abhängigkeit von der Textqualität liegt der mögliche Verdienst zwischen 0,7 bis 4 Cent pro Wort. Letztlich aber hängt der jeweilige Verdienst stark von der eigenen Geschwindigkeit beim Texten ab.

 

7. Kreativ schreiben und als Autor im Internet Geld verdienen

Wer ambitionierter ist und nicht nur kleine Auftragstexte schreiben möchte, sondern eigene (längere) Texte, beispielsweise umfangreichere Ratgeber, Kurzgeschichten oder sogar Romane verfassen möchte, kann sofort damit beginnen. Denn im Internet ist es heutzutage sehr einfach, seine eigenen Bücher zu verlegen und zu verkaufen. Autoren von E-Books können Verkaufsportale wie Amazon etc. nutzen oder sie verkaufen die Bücher im Eigenvertrieb auf ihrer eigenen Webseite oder ihrem Blog.

  • Für wen geeignet? Für alle kreativen Texteschreiber und passionierte Hobbyautoren
  • Wie viel lässt sich verdienen? Eine Aussage zum Verdienst ist pauschal nicht möglich, denn wer könnte schon voraussagen, ob ein Buch zum Bestseller wird?

 

8. Gebrauchtes online verkaufen: Kleidung, Bücher, Elektronik und vieles mehr

Auch alte bzw. gebrauchte Dinge können sich als gute Online-Einnahmequelle entpuppen: Sie müssen dafür nicht mehr machen als einmal ordentlich ausmisten. Alles, was Sie nicht mehr benötigen, können Sie bequem im Internet verkaufen.

Wer Elektronik, Bücher oder Klamotten zum Festpreis verkaufen möchte, macht das am besten über Gebrauchtkauf-Portale wie Momox oder Rebuy etc. . Aber auch der Verkauf von Gebrauchtem über eine Kleinanzeige ist im Internet möglich: Auf eBay-Kleinanzeigen (als Smartphone-App oder über den PC)  können überall kostenlose Kleinanzeigen geschaltet werden.

Wer seine Sachen lieber auf einem Online-Flohmarkt anbieten möchte, benutzt die Smartphone-App Shpock.

  • Für wen geeignet? Für alle, die Dinge zu Hause rumliegen haben, die sie nicht mehr gebrauchen können.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Einnahmen hängen – natürlich – von der Zahl und der Art der Gegenstände ab, die Sie verkaufen.

 

9. Online-Nebeneinnahmen mit YouTube

Über YouTube als Möglichkeit zum Geld verdienen wurde bereits viel geschrieben – und das natürlich nicht nur von uns. Unbestritten ist YouTube eine der populärsten Plattformen, um Videos hochzuladen und zu teilen. Für viele ist es nach wie vor ein großer Traum, dort zum Star zu werden und auf diese Weise seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dass es klappt, haben bereits viele Videomacher unter Beweis gestellt, nur (und das hat die Vergangenheit leider auch gezeigt), ist es alles andere als leicht, auf der Videoplattform schnell einmal nebenbei zu verdienen. Bis es zum erhofften Geldsegen kommt, ist in den meisten Fällen eine Menge Arbeit und Zeit nötig.

  • Für wen geeignet? Kreative, kommunikative und glaubwürdige Persönlichkeiten, die eine gute Idee auf Video umsetzen können
  • Wie viel lässt sich verdienen? Eine konkrete Aussage zum Verdienst fast unmöglich, da dieser von zahlreichen Faktoren abhängt. Eines steht jedoch fest: Mit YouTube lässt sich manchmal ein wenig, aber manchmal eben auch eine Menge Geld verdienen.

Mehr Infos und Anregungen bei uns:

 

10. Ungenutzten Wohnraum zeitweise vermieten und zu Geld machen

Viele Menschen nutzen Airbnb, um günstig zu vereisen. Doch wer Geld verdienen möchte, kann auf dem Portal ein ungenutztes Zimmer in seiner Wohnung (oder sogar die gesamte Wohnung) zur Vermietung an Privatpersonen online anbieten. Damit es so einfach wie möglich ist, Gastgeber bei Airbnb zu werden, stellt das Unternehmen viele Infos, Tipps und Tools zur Verfügung. Alternative Anbieter zu Airbnb sind beispielsweise 9flats  oder Gloveler.

 

11. Verdienen Sie Geld mit Affiliate Marketing

Um ein Zusatzeinkommen mit Partnerprogrammen (der deutsche Begriff für Affiliate Marketing) zu generieren, führt kaum ein Weg an einer eigenen Webseite bzw. einem eigenen Blog oder beispielsweise auch einem YouTube-Kanal vorbei – doch mit der Software, die heutzutage (auch kostenlos) zur Verfügung steht, sollte das zumindest technisch für niemanden ein Problem sein.

Eine gute Idee, eine gute Schreibe (oder gute Videos) und zusätzlich Geduld und Durchhaltevermögen sollten Sie allerdings schon haben. Im Gegenzug können Sie bei freier Zeiteinteilung von Zuhause arbeiten. Durch die Platzierung von Partnerprogrammen oder Google Adsense auf Ihren Seiten oder Videos verdienen Sie Geld für jeden Klick, jeden Lead oder Verkauf, der über die Affiliate-Links generiert wird.

  • Für wen geeignet? Für Menschen mit einer guten Idee für einen Blog oder eine Webseite, die schreiben können und Ausdauer mitbringen.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Zum einen sind die Einnahmen abhängig von der Thematik. Zusätzlich dazu steigert sich das Verdienstpotential mit der Besucherzahl.

 

12. Eigene Fotos online verkaufen

Sie fotografieren gern und ausreichend gut? Auch mit Handyfotos und Digitalfotos lässt sich Geld verdienen – die Möglichkeiten sind verschieden:  5 unterschiedliche Wege, wie Sie mit Handyfotos oder Digitalfotos einen Nebenverdienst erzielen. Zum einen lassen sich die Bilder online über Mikrostock-Agenturen verkaufen oder Sie verdienen Geld mit Ihren Fotos über Instagram. Weitere Möglichkeiten sind Auftragsfotos (Stichwort Mikrojobbing, siehe oben) oder der Verkauf von Leserfotos an Online-Redaktionen.

  • Für wen geeignet? Hobbyfotografen und natürlich auch (Semi-)Profis
  • Wie viel lässt sich verdienen? Unterschiedlich; abhängig von der Plattform, auf der die Bilder verkauft werden und der Qualität bzw. der Thematik der Fotos

 

13. Online-Games spielen und damit Geld gewinnen

Zugegebenermaßen sollten Sie diese Methode eher nicht als einplanbaren Zusatzverdienst, sondern besser als potentielle Möglichkeit mit hohem Spaßfaktor ansehen. Wer sich das Ganze einmal anschauen möchte, findet viele Tipps und drei seriöse Plattformen für Online-Games (unter anderem) in unserer Recherche Nebenjob als Skillgamer 

  • Für wen geeignet? Für alle, die Spaß an Skillgames haben und nicht zwingend Geld dadurch generieren möchten
  • Wie viel lässt sich verdienen?? Der mögliche Gewinn ist abhängig vom individuellen Können (nicht umsonst heißt es "Skillgaming"), von der Spieleplattform und der Art des Spiels (Duell oder Turnier)

 

14. Für ein paar Euro zwischendurch: Swagbucks

Ob Student, Arbeitnehmer oder Rentner: Swagbucks ist für alle Personengruppen gleichermaßen geeignet. Ob Sie gern Videos schauen oder Online-Spiele spielen, bei Umfragen mitmachen möchten oder beim Online-Shopping bares Geld einsparen möchten: Die Optionen, die Swagbucks rund ums Geld bietet, sind vielseitig. Wir haben mit Sebastian Uhlig, dem Geschäftsführer von Swagbucks Deutschland darüber gesprochen, was das Portal bietet.

  • Für wen geeignet? Für alle, die beim Online-Shopping sparen möchten, die Spaß an Online-Spielen, Videos oder Online-Umfragen haben.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Der Verdienst ist abhängig von der Aktivität in der Swagbucks Community. Sebastian Uhlig sagte uns, dass eines der erfolgreichsten Mitglieder innerhalb von nur vier Monaten knapp 300 Euro allein im Umfragenbereich verdient hat.

 

15. Online eigene, selbst gemachte kleine (oder auch große) Produkte verkaufen

Wenn Sie Ihre kreative Ader ausleben und dabei auch noch Geld verdienen möchten, sollten Sie sich unbedingt einmal den Online-Marktplatz für Selbstgemachtes, DaWanda, anschauen. Vielleicht haben Sie Ihre Produkte ja auch bereits mit Erfolg auf Kunst- und Handwerksmärkten, Schmuckbörsen oder ähnlichem verkauft? Mit DaWanda können Sie Ihre Kreationen jederzeit online anbieten, denn dort kann jedermann mitmachen.

  • Für wen geeignet? Für alle kreativen Selbermacher
  • Wie viel lässt sich verdienen? Der Verdienst ist abhängig von Produkt und Arbeitsaufwand

 

16. Steuererklärung machen und online einreichen: Durchschnittlich winken 900 Euro

Jedes Jahr verschenken Tausende von Steuerzahler viel Geld, weil sie darauf verzichten, eine Steuererklärung zu machen und beim Finanzamt einzureichen. Das Statistische Bundesamt hat berechnet, dass die durchschnittliche Steuerrückerstattung bei 900 Euro liegt. Dabei sollte es mittlerweile für jeden sehr einfach sein, eine Steuererklärung zu machen – gebraucht wird nur ein PC und die entsprechende Software, anschließend wird das Ganze via Elster online ans Finanzamt geschickt.

  • Für wen geeignet? Für alle, die eine Steuererklärung machen können (oder müssen)
  • Wie viel lässt sich verdienen? Bei überschaubarem Arbeitszeitsatz kann eine Steuererklärung, wie erwähnt, durchschnittlich eine Rückerstattung von 900 Euro einbringen

 

Offline Geld verdienen: 17 Möglichkeiten

1. Blut spenden oder Plasma spenden

Über vier Millionen Menschen in Deutschland spenden jedes Jahr Blut – sowohl als Vollblutspende, aber auch als Plasmaspende. Und ganz klar: Die Spender von Blut oder Blutplasma spenden Leben, denn mit ihrem Einsatz wird Kranken und Verletzten geholfen.

Vielen Blutspendern ist bekannt, dass ihre Spende bares Geld wert ist und auch gegen solches verkauft wird. Entsprechend sollte es auch in Ordnung gehen, wenn die Spender in Form einer Aufwandsentschädigung ebenfalls finanziell profitieren. Das, so finden wir, schmälert die gute Tat keineswegs.

  • Für wen geeignet? Personen, die mindestens 18 Jahre als sind (auch ein maximales Alter gibt es, dies ist meist abhängig vom Institut, bei dem gespendet wird). Dass der Spender gesund ist, ist zwingende Voraussetzung und wird im Rahmen einer Erstuntersuchung gecheckt.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Höhe der Aufwandsentschädigung hängt davon ab, bei welchem Blutspendedienst bzw. Unternehmen Sie Ihr Blut spenden – zwischen 20 und 25 Euro können Sie für eine Vollblutspende erhalten. Wer sich für eine Blutplasma-Spende entscheidet, bekommt sogar eine noch größere Aufwandsentschädigung.

 

2. Geld verdienen als Komparse oder Statist

Auf den Brettern, die die Welt bedeuten: Ob Film oder Fernsehen – so ziemlich für jede Produktion werden Komparsen oder Statisten gesucht. Diese Darsteller sind keine Stars oder ausgebildete Schauspieler, sondern ganz normale Menschen. Die ideale Gelegenheit also für jedermann, um Filmluft zu schnuppern, Spaß zu haben und gleichzeitig einen finanziellen Nutzen daraus zu ziehen.

  • Für wen geeignet? Für alle, die zeitlich flexibel genug sind, um ganze Tage am Set zu sein und die mit teilweise langen Wartezeiten zwischen den Einsatzszenen klarkommen.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Pro Drehtag erhalten Statisten zwischen 50 bis 70 Euro, wer zusätzlich eine kleine Sprechrolle übernimmt, bekommt mehr Geld.

 

3. Ganz klassisch: Gebrauchtes auf dem Flohmarkt verkaufen

Diese Möglichkeit haben wir bereits oben unter den Online-Methoden aufgezählt, doch wer den Aufwand nicht scheut sondern Spaß an der Kommunikation mit Menschen hat und gern feilscht, kann seine überflüssigen Besitztümer auch auf dem nächsten Flohmarkt in seiner Umgebung verkaufen. Das macht zwar mehr Arbeit als der Online-Verkauf, bringt aber vor allem Kommunikationstalenten viel Spaß und jede Menge Kontakte.

Wer sich nicht den Weg zum nächsten Flohmarkt machen möchte, kann auch einen Garagenflohmarkt ausrichten, um seine Habseligkeiten "offline" direkt vor Ort zu verkaufen.

  • Für wen geeignet? (Wie beim Online-Gebrauchtverkauf, siehe oben): Für alle, die Dinge zu Hause rumliegen haben, die sie nicht mehr gebrauchen können.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Auch hier, wie oben beim Online-Gebrauchtverkauf: Die Einnahmen hängen von der Zahl und der Art der Gegenstände ab, die Sie verkaufen.

 

4. Als Proband oder Medikamententester Geld verdienen

Das Arzneimittelgesetz schreibt vor, dass, bevor ein neues Medikament auf den Markt kommt und der Arzt es verschreiben darf, es am Menschen erprobt wird. Für diese Forschungsstudien stellen sich Probanden zur Verfügung – und sie werden gut dafür bezahlt.

  • Für wen geeignet? Zum einen dürfen medizinische Probanden kein Problem damit haben, sich bzw. ihren Körper für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Zudem gibt es für jede Studie "Einschlusskriterien" sowie "Ausschlusskriterien", die der Proband erfüllen muss. Und diese Kriterien für einen so genannten Einschluss oder einen Ausschluss können absolut unterschiedlich sein.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Wie gesagt: Für die Teilnehmer an medizinischen Studien winkt, je nach Art und Aufwand der Studie (und eventuellem stationären Aufenthalt in einer Klinik), ein meist sehr guter Verdienst. Teilweise werden vierstellige Beträge an die Probanden bezahlt.

 

5. Zuhause Produkte testen und verdienen

Zugegebenermaßen geht es beim Produkte testen weniger um Geld als darum, dass die Testprodukte anschließend behalten werden dürfen. Das lohnt sich oftmals, denn die Artikel, die den Produkttestern zur Verfügung gestellt werden, haben teilweise einen erheblichen Geldwert.

Viele weitere Infos hierzu finden Sie auf unserer Webseite, unter anderem hier:

 

6. Geld verdienen mit privatem Carsharing

Privates Carsharing ist eine finanzielle Zuverdienst-Perspektive für alle Autobesitzer, die ihr Fahrzeug nicht ständig brauchen und kein Problem damit haben, es gegen Geld an andere Privatpersonen weiterzuvermieten. Die Vermietung erfolgt über Vermittlungsportale für privates Carsharing - Getaway, Drivy oder Tamyca bzw. Snappcar gehören dazu.

  • Für wen geeignet? Für alle Fahrzeugbesitzer, die die Kosten für ihr Auto durch die Weitervermietung an andere reduzieren möchten
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Höhe der Einnahmen richtet sich nach dem Fahrzeug selbst, der Vermietregion und der Zeit, während der das Auto vermietet wird.

 

7. On-Board Kurier: Kurier-Notfälle als Einkommensquelle

Sie haben Lust, mal richtig rumzukommen und dabei auch noch Geld zu verdienen? Als Notfallkurier, so wird der On-Board-Kurier auch bezeichnet, liegt es durchaus im Bereich des Vorstellbaren, dass Sie innerhalb von zwei Tagen 20.000 Kilometer zurücklegen. Dass das nur mit dem Flugzeug möglich ist, ist klar - „on Board“ eben. Der Notfallkurier transportiert wichtige Sendungen - und zwar als Passagier im Flugzeug.

  • Für wen geeignet? Kein Job für jedermann, sondern dieser Job wird oft ausgeübt von Studenten oder agilen Rentnern: Sie müssen quasi jederzeit sofort startklar, kompetent, belastbar und englischsprachig sein.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Das Honorar hängt ab von der Dauer des Auftrags und der Entfernung des Zielortes. Pro Auftrag kann der Verdienst zwischen 150 und 500 Euro liegen

 

8. Beim Autofahren Geld verdienen durch Mitfahrer

Ob Fahrten zum Job, zur Uni, nach Hause oder auch nur zum Spaß: Wer mit seinem Auto unterwegs ist oder regelmäßig pendelt, kann damit Geld verdienen, indem er andere mitnimmt. Das Geschäftsmodell der bezahlten Mitfahrgelegenheiten ist zwar eigentlich nichts Neues, wurde aber – wie so vieles – durchs Internet und Handy-Apps perfektioniert.

"Ridesharing" ist beispielsweise mit BlaBlaCar ganz einfach und auch über die App Flinc lassen sich (sogar während der Fahrt) Mitfahrer zur besseren Verteilung der anfallenden Fahrtkosten finden.

  • Für wen geeignet? Für alle Autofahrer, die auf ihren Fahrten noch Platz im Fahrzeug haben
  • Wie viel lässt sich verdienen? Der Verdienst richtet sich nach der jeweiligen Fahrtstrecke (Start und Zielort), nach der Länge der Strecke und der Anzahl der Mitfahrer

 

9. Geben Sie Nachhilfe

Über diese Art von Nebeneinkommen brauchen wir wohl kaum Worte zu verlieren – vor allem Studenten, Lehrer und Schüler höherer Jahrgangsstufen betätigen sich als Nachhilfelehrer und verdienen regelmäßig gutes Geld damit.

  • Für wen geeignet? Nachhilfelehrer müssen als Grundvoraussetzung das notwendige Wissen in dem Fach bzw. den Fächern haben, die sie Nachhilfelehrer anbieten möchten. Zusätzlich sind soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Spaß am Umgang mit den (meist) jungen Leuten wichtig.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Der Verdienst ist abhängig von Ihrer Qualifikation, vom Fach und von der Schwierigkeit dessen, was Sie Ihren Schülern vermitteln. Zusätzlich dazu spielt es eine Rolle, ob Sie die Nachhilfe in Eigenregie oder über ein Nachhilfeinstitut wie beispielsweise Schülerhilfe anbieten.

 

10. Flexibel Geld verdienen mit Promotionjobs oder als Hostess (bzw. Host)

Als Promoter oder als (Messe-)Hostess bietet sich eine zeitlich sehr flexible Möglichkeit, um schnell Geld zu verdienen. Vor allem für Studenten ist das eine idealer Weg, um klamme Finanzen aufzufrischen.

Was im Tätigkeitsbereich Promotion gemacht wird, hängt stark von der Promotionagentur bzw. dem Auftraggeber ab, für den Sie arbeiten. Ob im Empfang, an der Garderobe oder zur Flyerverteilung auf Messen, als Berater oder Verkoster im Supermarkt, als Produktberater in einem Elektrofachmarkt, als Verteiler von Produktproben in Szenebars oder in der Fußgängerzone, Hostessen bzw. Hosts werden sogar als Betreuer von VIPs eingesetzt – die Aufgaben sind enorm vielseitig und dabei unterschiedlich anspruchsvoll.

  • Für wen geeignet? Für kontaktfreudige, freundliche und offene Persönlichkeiten mit guten Umgangsformen und gesundem Selbstbewusstsein. Je nach Einsatz ist es möglich, dass die Auftraggeber besondere Qualifikationen wie beispielsweise Fremdsprachenkenntnisse, technisches Know-How oder individuelle Fähigkeiten voraussetzen. Außerdem benötigen Sie für die meisten Jobs einen Gewerbeschein (teilweise werden Tageseinsätze auch als kurzfristiger Minijob abgerechnet).
  • Wie viel lässt sich verdienen? Die Jobs sind in der Regel gut bezahlt. Abgerechnet wird auf Stundenbasis oder pauschal der Tageseinsatz. Die Verdienstspanne ist je nach erforderlicher Qualifikation und Einsatzgebiet unterschiedlich.

 

11. Hinzuverdienst als Babysitter

Fast genau so wenig wie zum Nachhilfelehrer müssen wir wahrscheinlich zu diesem Klassiker sagen, mit dem (auch) viele Jugendliche ihr Taschengeld auffrischen. Aber natürlich gibt es ebenso Studenten, Hausfrauen, Rentner und andere Personengruppen, die Spaß am Umgang mit Kindern haben und als Babysitter Geld verdienen.

  • Für wen geeignet? Für Menschen, die gern mit Kindern umgehen und verantwortungsbewusst sind
  • Wie viel lässt sich verdienen? Meist wird stundenweise abgerechnet – der Verdienst liegt normalerweise zwischen 7 und 12 Euro in der Stunde

 

12. Speziell für Tierfreunde: Gassi gehen oder Tiersitting

Hunde ausführen und damit Geld verdienen – von diesem Job träumen Hundeliebhaber. Über 10 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Hund (oder sogar mehrere) und längst nicht alle haben den ganzen Tag über Zeit, ihre Vierbeiner Gassi zu führen oder ihnen den erforderlichen Auslauf zu bieten. Beste Gelegenheit für Gassigeher, einzuspringen und Geld zu verdienen.

  • Für wen geeignet? Für zuverlässige und tierliebe Menschen, die Erfahrung im Umgang mit Hunden haben.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Der Verdienst hängt stark von den individuellen Qualitäten und dem Umfang der Tätigkeit ab (eine Ganztagsbetreuung bringt mehr Geld ein als "nur" Gassigehen). Entsprechend breit ist die mögliche Verdienstspanne, die zwischen 10 bis 30 Euro pro Einsatz liegen kann.

 

13. Anprobemodel: Geld verdienen mit der richtigen Passform

Anprobemodels oder „Fitting Models“ probieren neue Kleidungsentwürfe an, denn bevor neue Kollektionen von Bekleidungs- oder Schuhherstellern in Produktion gehen, muss sichergestellt sein, dass die Passform für die Kunden stimmt. Anprobemodelle gibt es also für jede Kleidungsgröße – und das sowohl für Frauen als auch für Männer. Sie probieren die Modelle der Erstmusterkollektionen an, so dass die Passform für die Produktion optimiert werden kann. Zalando, Otto, Tchibo, Esprit, Comma und viele mehr: Es gibt eine Menge Unternehmen, die diesen Job anbieten. Wer auf diese Art Geld verdienen möchte, muss allerdings in der Nähe der Unternehmenszentrale wohnen.

  • Für wen geeignet? Für alle Modeinteressierten, die Spaß daran haben, neue Kleidung anzuprobieren und die auf Abruf zügig einsatzbereit sind.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Abgerechnet wird üblicherweise über einen Stundensatz, der sich, je nach Arbeitgeber bzw. Auftraggeber, zwischen 10 und 20 Euro bewegt. Eventuell wird zusätzlich eine Anfahrtspauschale bezahlt.

 

14. Geld verdienen als Testkäufer

Damit der Kunde König ist und bleibt, beauftragen Unternehmen Testkäufer (bzw. Testkauf-Agenturen) damit, die Leistungen ihrer Mitarbeiter in Geschäften oder Dienstleistungsunternehmen zu überprüfen und darüber zu berichten. Mystery Shopping ist mehr als „einfach mal so“ einkaufen gehen. Die Einsatzfelder sind sehr vielseitig: Testkunden werden im Einzelhandel, in Restaurants, Banken oder Versicherungsgesellschaften, Friseurgeschäften, Möbelhäusern etc. eingesetzt – der Job bietet also viel Abwechslung. Zur Überprüfung der Einhaltung des Jugendschutzes werden immer häufiger auch Schüler als Testkäufer eingesetzt.

  • Für wen geeignet?  Menschen mit guter Auffassungsgabe und gutem Erinnerungsvermögen, denn natürlich können Sie Ihre Eindrücke beim Testkauf nicht live vor Ort protokollieren, sondern erst im Anschluss, wenn Sie wieder Zuhause sind.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Wie viel Geld zu verdienen ist, ist jeweils abhängig von der Art und dem Umfang des Projektes und erfolgt pauschal auf Honorarbasis.

 

15. Geld verdienen mit Autowerbung

Lange Zeit gab es im Grunde nur unseriöse Anbieter für Autowerbung auf dem Markt; jetzt aber - und das dürfte viele Autobesitzer freuen, gibt es zwei noch relativ neue und seriöse Vermittlungsplattformen für Autowerbung
gibt es nun zwei relativ junge, aber seriöse Vermittlungsplattformen für Autowerbung: Myprintcar und Wrapclub - wir haben mit beiden Unternehmen bereits Interviews geführt. In den Gesprächen beschreiben die Gründer unter anderem, welche Voraussetzungen die Fahrzeuge für die Teilnahme an einer Werbekampagne erfüllen müssen,  wie eine durchschnittliche Werbekampagne abläuft, wie das Geld ausbezahlt und auch, in welchen Regionen Autobesitzer schon mitmachen können.

  • Für wen geeignet? Für Autofahrer mit einem ausreichend neuem und gepflegtem Fahrzeug, die kein Problem damit haben, auf ihrem Auto Werbung für andere zu machen.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Zwischen 50 und 70 Euro monatlich bzw. pro Kampagne zwischen 150 und 350 Euro verdienen

 

16. Geld verdienen als Helfer auf Tagesinventuren oder Tages-Events

Bei Inventuren oder als Helfer bei Veranstaltungen (siehe der Erlebnisbericht von Kjell W. bei den Cyclassics) lässt sich innerhalb von wenigen Stunden beachtlich Geld verdienen. Das Besondere an solchen Jobs ist, dass sie zeitlich sehr begrenzt sind – meist sind solche Helferjobs nur an ein oder zwei Tagen angesetzt. Danach gibt es direkt im Anschluss Geld, teilweise wird das Verdiente sogar bar ausgezahlt. Übrigens ist es durchaus möglich, dass Folgeengagements winken. Denn wer bereits einmal erfolgreich als Helfer mitgearbeitet hat, wird häufig bei den nächsten Inventuren oder Veranstaltungen wieder "gebucht".

  • Für wen geeignet? Für Nebenjobber, die unverbindlich bei Unternehmen zwischendurch Geld verdienen möchten und die sich dafür stundenweise oder ein paar Tage lang freimachen können.
  • Wie viel lässt sich verdienen? Pro Einsatz sind 50 bis 150 Euro möglich.

 

17. Unser Abschluss-Tipp: Kombinieren Sie die Möglichkeiten

Wer es wirklich ernst meint mit dem Geld verdienen, hat in diesem Artikel unsere Topideen als Input bekommen - bei der Zahl der Ideen  müsste also wirklich für jeden das Passende dabei sein. Das schließt natürlich nicht aus, dass sich viele der vorgeschlagenen Methoden  bestens kombinieren lassen. Wer also besonders schnell Geld verdienen möchte, kann mit der richtigen Zusammenstellung einen effektiven Hebel ansetzen.

Kommentare

  • Ronja:

    13-12-2018

    Mein Onlineprodukt was mich finanziell unabhängig gemacht hat war das hier.... Link: https://tinyurl.com/y8499dpn. Und das schön dabei ist , dass ich sogar als Computerlaie damit klar komme.

  • Mr.X :

    25-11-2018

    Mit dem Digital Money Maker Club bieten Sie Ihren Kunden eine einmalige Möglichkeit 100%ig, sicher neue passive Einkommensströme über das Internet aufzubauen. https://tinyurl.com/ycpyfbo3

  • Klaus Henopp:

    23-09-2018

    Wer unabhängig Geld verdienen möchte sollte sich einmal das Angebot für in Dauerhaftes Einkommen mit dem Auto-Nischen-Marketer ansehen. 50% Provision monatlich. Mehr Info bitte auf den Link klicken. https://goo.gl/khGCKB


Kommentar hinzufügen