NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Rentner und Nebenjob – hier findest du alle wichtigen Infos

Rente beziehen und trotzdem noch arbeiten – für immer mehr Rentner in Deutschland ist das Realität. Nicht immer ist Geldnot die Ursache für die beschäftigten Rentner. Bei vielen sind Spaß an der Tätigkeit oder Langeweile zu Hause der ausschlaggebende Punkt.  

Denn längst nicht jeder kommt damit klar, plötzlich aus dem Job auszusteigen und den gesamten Tag sinnvoll mit Freizeit auszufüllen. Und selbst wenn mancher Berufseinsteiger das vielleicht gar nicht so gern hört, ist es gerade die Erfahrung, das Know-how und die Abgeklärtheit der älteren, ehemaligen Arbeitnehmer, die bei vielen Arbeitgebern hoch im Kurs stehen. Rentner sind eben oft doch noch kein "altes Eisen", sondern vielmehr hochgeschätzte Mitarbeiter und Kollegen.

Unabhängig davon, aus welchem Grund Menschen im Rentenalter noch arbeiten gehen: In diesem Artikel haben wir alle wichtigen Infos für Rentner mit Nebenjob und die Möglichkeiten, wie sich ein passender Job finden lässt, zusammengestellt.

 

Wie viel Geld darf ich als Rentner verdienen? 

Wer die Regelaltersgrenze erreicht hat, darf so viel hinzuverdienen, wie er möchte. Unabhängig vom Zuverdienst wird die Rente nicht gekürzt. Je nach Geburtsjahr liegt die Regelaltersgrenze zwischen dem 65. und dem 67. Lebensjahr.

Wer noch nicht das Regelalter erreicht hat, kann mit einem Nebenjob monatlich bis zu 450 Euro verdienen, ohne dass sich dies negativ auf seine Rente auswirkt. An zwei Monaten pro Jahr darf man in diesem Fall sogar das Doppelte, also 900 Euro verdienen. Du hast Lust auf eine Bewerbung um einen Minijob als Rentner? Dann klicke hier.

 

Rente und Nebenverdienst - was sagt das Finanzamt? 

Als Rentner verdientes Geld ist bis 450 Euro für den Arbeitnehmer steuerfrei. Übersteigt das Gehalt die 450-Euro-Grenze, muss es versteuert werden - auch bei Rentnern!

Allerdings gibt es den steuerlichen Grundfreibetrag, der für alle Steuerzahler in Deutschland gilt. Das heißt, dass, sobald das Gesamteinkommen eines ledigen Rentners den steuerlichen Grundfreibetrag von derzeit 9.168 Euro (Stand 2019, bei Verheirateten sind es 18.336 Euro) übersteigt, Steuern fällig werden.

Der steuerliche Grundfreibetrag ist also nicht der Betrag, den du als Rentner anrechnungsfrei hinzuverdienen darfst, sondern er wird durch den zu versteuernden Anteil deiner Rente reduziert. Wer als Rentner einem Minijob auf 450-Euro-Basis nachgeht, muss keine Auswirkungen auf den steuerlichen Grundfreibetrag beachten. Denn ein 450-Euro-Minijob erhöht das zu versteuernde Einkommen nicht und muss auch nicht in der Steuererklärung angegeben werden.

Als Rentner mit einem minijob geld verdienen

Rente und Nebenverdienst - was sagen die Sozialversicherungen?

Als Altersvollrentner muss man logischerweise keine Beiträge mehr für die Renten- und Arbeitslosenversicherung zahlen. Wer jedoch die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht hat und eine Teilrente (oder Erwerbsminderungsrente) bezieht, ist versicherungspflichtig in der Rentenversicherung und in der Arbeitslosenversicherung. Sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer werden zur Kasse gebeten. Jedoch fällt für Altersvollrentner nicht die Krankenversicherung weg, diese muss trotzdem gezahlt werden, wenn die Tätigkeit die 450-Euro-Grenze überschreitet.

 

Wo findest du als Rentner den passenden Nebenjob??

Senioren sind aufgrund jahrelanger Erfahrung und Fachwissen sehr gefragt.

Für eine Bewerbung um einen Minijob als Rentner sollte man bloß nicht denken, man sei zu alt. Es gibt viele Gründe, warum sich Unternehmen für Rentner entscheiden.

Selbst wenn beim Wunscharbeitgeber keine aktuelle Ausschreibung zu finden ist, kann es Wunder bewirken, sich selbst initiativ zu bewerben und nachzufragen, ob es Bedarf an erfahrenen Mitarbeitern gibt. Zahlreiche Stellenangebote sind in unserem Stellenmarkt zu finden. 

Darüber hinaus ist es nicht ganz einfach pauschal zu sagen, welche Art von Nebentätigkeiten sich besonders für Rentner eignen, denn so verschieden Menschen sind, so unterschiedlich sind die Jobs, die sich für einen Nebenverdienst eignen. 

Für eine ausgefallene Tätigkeit wie beispielsweise für den Job als On-Board-Kurier werden gern Senioren engagiert, denn bei solchen ebenso verantwortungsvollen wie interessanten Jobs spielen zeitliche Flexibilität und Zuverlässigkeit eine große Rolle. Weiterhin gibt es Rentner, die ihre jahrzehntelange Fahrpraxis bei der Jobsuche in den Vordergrund stellen und sich als Überführungsfahrer betätigen. Wer es lieber etwas ruhiger mag, arbeitet als Pförtner oder als Telefonist, beispielsweise in einem Call-Center, beim telefonischen Inkasso oder als Testanrufer – es gibt viele unterschiedliche Jobs, die sich in diesem Bereich auch für Rentner anbieten.

Alles in allem lässt sich sagen, dass es keine Nebenjobs gibt, die sich für Rentner eignen, oder auch nicht. Vieles hängt von den individuellen Interessen und Fähigkeiten ab – und natürlich auch vom aktuellen Gesundheitszustand. Wie du siehst, gibt es einige Gründe, die für eine Bewerbung um einen Minijob als Rentner sprechen. Ergreife jetzt die Initiative und fange an, als Rentner Geld zu verdienen!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge