NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Was muss ich beachten, wenn ich auf Jobsuche bin?

Von A. Schlack am 07-08-2018
0 Kommentare | 413 Aufrufe

Laut Prognosen werden dem deutschen Arbeitsmarkt bis 2030 circa 3 Millionen Facharbeiter fehlen. Das sollte es eigentlich einfacher machen, einen Job zu finden. Doch für viele gestaltet sich die Jobsuche oft schwieriger als gedacht. Nach gefühlt hundert Bewerbungen hat man immer noch keine Antwort bekommen und die Motivation für die Jobsuche lässt langsam aber sicher nach. Dann sollte man überlegen, ob man die Jobsuche überhaupt richtig angeht, denn nicht nur die Bewerbung selbst ist wichtig, sondern auch wie man Jobs findet, auf die man sich bewerben möchte. Hier sind nützliche Tipps für die richtige Jobsuche.

 

Mann am Schreibtisch

 

Welche Art von Job suche ich eigentlich?

Bevor man überhaupt anfängt, alle möglichen Stellenbörsen nach Jobs zu durchforsten, sollte man sich Gedanken darüber machen, wonach man eigentlich sucht. Wie viel Zeit habe ich überhaupt? Suche ich nach einem Vollzeit oder Teilzeit Job? Würde ich lieber einem Minijob, Nebenjob oder Werkstudentenjob nachgehen? Wenn man sich nicht sicher ist kann man auch einfach mittels Ausschlussprinzip Jobarten herausfiltern, die für einen selber nicht in Frage kommen. Dieser Schritt erscheint im ersten Moment vielleicht offensichtlich, aber viele gehen an die Jobsuche relativ planlos heran und gucken sich einfach alle Stellenangebote an, die sie finden können. Allerdings gibt es so viele Stellenangebote, dass mit diesem Prinzip die relevanten und passenden Jobs leicht übersehen werden können. Daher ist es wichtig bei der Jobsuche so spezifisch wie möglich zu sein. Es macht einfach keinen Sinn, sich durch Vollzeit Stellenangebote zu klicken, wenn man eigentlich gar keine Zeit für eine Vollzeitstelle hat. Die Suchfunktionen vieler Jobbörsen sind nicht nur so zum Spaß da, sie können wirklich hilfreich sein, um die Masse an Stellenangeboten einzugrenzen. Von daher sollte man sie auch zu seinem Vorteil nutzen.

 

Welchen Beruf möchte ich ausüben?

Noch wichtiger als die Jobart, ist die Berufswahl. In welche Richtung soll die berufliche Laufbahn gehen? Welcher Beruf passt gut zu mir? Diese Fragen sind oft nur schwierig zu beantworten. Aus diesem Grund gibt es Berufsberatungen, die einem helfen, den Beruf zu finden, der zu einem passt. Denn nichts ist schlimmer, als sich für einen Job zu bewerben, der eigentlich gar nicht zu einem passt. Personaler merken sofort, wenn die nötige Motivation für den Job fehlt. Daher sollte man sich erst Gedanken darüber machen, welcher Beruf richtig für einen ist.

 

Was sind meine Fähigkeiten?

Als nächstes sollte man sich über die eigenen Fähigkeiten klar werden. Was ist mein Ausbildungsgrad? Wo liegen meine Interessen und Kompetenzen? Auch hier geht es darum die Suche richtig einzugrenzen, denn es macht nicht viel Sinn sich das gesamte Angebot an Stellenanzeigen anzugucken, wenn man ganz genau weiß, dass man bereits erste Erfahrung in der Marketing Branche hat oder gerne in einem bestimmten Tätigkeitsbereich Berufserfahrung sammeln möchte. Dabei ist auch der Abschluss und die bisherige Berufserfahrung wichtig, denn wenn man zum Beispiel gerade Berufseinsteiger ist, stehen die Chancen leider eher schlecht einen Managementposten zu bekommen. Deswegen ist es wichtig, die Suche so einzugrenzen, dass einem nur Stellenangebote angezeigt werden, für die es auch Sinn macht, sich zu bewerben.

 

Frau am Schreibtisch

 

Wo finde ich den richtigen Job am besten?

Wenn man sich darüber klar geworden ist, wonach man eigentlich sucht, kann die eigentliche Suche beginnen. Doch auch hier geht das Angebot an Möglichkeiten fast ins Unendliche. Wo soll man also anfangen? Bei online Jobbörsen, über soziale Medien oder doch old-school in der lokalen Tageszeitung? Die meisten Unternehmen suchen heute online nach neuen Mitarbeitern, daher macht es Sinn im Internet mit der Jobsuche anzufangen. Das schränkt die Jobsuch-Optionen aber leider auch nicht richtig ein, denn heutzutage gibt es zahlreiche Jobbörsen im Internet. Das Gute daran ist, dass sich viele Jobbörsen auf eine spezielle Zielgruppe spezialisiert haben, wie zum Beispiel auf Studenten und Absolventen. So wird es einem leichter gemacht, den richtigen Job für sich selbst zu finden.

Eine weitere Alternative zur Jobsuche sind soziale Netzwerk. Vor allem Portale wie Xing und LinkedIn eignen sich prima zu Jobsuche. Denn hier hat man nicht nur die Möglichkeit Firmen selbst zu kontaktieren, sondern die Unternehmen können durch active sourcing selbst die Suche nach potentiellen Kandidaten in die Hand nehmen. Wie? Ganz einfach das eigene Profil erstellen, Lebenslauf hochladen und angeben, dass man auf der Suche nach einem bestimmten Job ist. Dann heißt es nur noch zurücklehnen und die Unternehmen einen finden lassen. Dabei ist es noch wichtig, dass man relevante Stichwörter benutzt, damit Unternehmen einen auch gut finden können.

Wie bewerbe ich mich richtig?

Nachdem man die passende Stelle gefunden hat, kommt die eigentliche Bewerbung, denn man möchte ja zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Um dies zu erreichen, muss man in der Bewerbung zeigen, dass man sich wirklich mit dem Job und dem Unternehmen auseinandergesetzt hat. Daher sollte man auf gar keinen Fall eine Standard Bewerbung abschicken, mit der man sich überall bewerben könnte. Es ist wichtig, seine Bewerbung auf die Stellenausschreibung anzupassen und darauf einzugehen, was der potentielle Arbeitgeber sucht. Dabei sollte die Bewerbung aber auch kein seitenlanger Roman werden, sondern nur die wichtigsten und für den Job relevanten Fakten beinhalten. Mit einer personalisierten Bewerbung stehen die Chancen gleich viel besser eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu bekommen.

Fazit

Bei der Jobsuche sollte man sich Zeit nehmen, denn wenn man einfach drauflos sucht, kann es sein, dass man die passende Stelle zwischen all den unpassenden Stellen übersieht. Wenn man sich also vorher Gedanken macht, wonach man genau sucht und was die eigenen Interessen sind, findet man eher einen Job, der wirklich zu einem passt und bei dem man auch gute Chancen hat, zum Vorstellungsgespräch eingeladen und für die Stelle angenommen zu werden. Spezialisierte Jobbörsen und eine gute Bewerbung können außerdem ausschlaggebend für eine erfolgreiche Jobsuche sein.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen

<input type="text" name="website" id="website" value="http://" /><input type="text" name="if" id="if" value="1" class="js-anti-spam-input" />