NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Du hast einige Angebote für spannende Jobs bekommen, die du am liebsten alle ausüben würdest? Du kannst dich aber irgendwie nicht für den perfekten Neben- oder Minijob entscheiden? “Wie viele Nebenjobs darf man überhaupt haben”, haben sich schon viele gefragt. Auch die Tatsache, dass jeder Arbeitnehmer neben seinem Hauptjob noch eine Nebentätigkeit ausüben darf, ist vielen bewusst. Aber wie sieht das ganze bei Minijobs aus? Wir erzählen dir, was du alles beachten musst, solltest du eine Vielzahl von geringfügigen Beschäftigungen ausüben wollen.

Fünf Personen schauen auf einen Laptop bei der Arbeit

Wie viele Minijobs darf man also haben? So viele wie du willst! Das Positive bei einem Minijob ist doch, dass keinerlei Sozialabgaben anfallen. Was du verdienst, gehört dir. Klingt ziemlich gut, oder? Um also auch wirklich aus deinen Minijobs das Beste herauszuholen, solltest du unbedingt darauf achten, dass du den Höchstverdienst von 450 Euro im Monat nicht überschreitest. Wenn du dir also an dieser Stelle erhofft hast, mit mehreren Minijobs auch mehr als 450 Euro zu verdienen, müssen wir dich enttäuschen. Als Minijobber verdienst du nie mehr als 450 Euro im Monat. “Bei einem Job dieser Art erhalte ich sowieso immer 450 Euro”, denkst du dir? Das ist ein verbreiteter Irrtum! Nur weil du einen Job auf 450-Euro-Basis ausübst, heißt es nicht, dass du automatisch 450 Euro verdienst. Die 450 Euro stellen nur den maximalen möglichen Verdienst dar. Als Lohnempfänger wirst du also auch nur für die Stunden entlohnt, die du arbeitest. So kannst du die vollen 450 Euro bei einem Job verdienen oder eben auch weniger, wenn du weniger arbeitest. Du willst in einem Minijob weniger Stunden arbeiten und den Rest deiner Zeit lieber eine andere geringfügige Beschäftigung ausüben? Dann kannst du dies nach Lust und Laune tun! Natürlich kannst du auch drei oder vier oder fünf Minijobs ausüben und dir die Stunden aufteilen. Du solltest nur darauf achten, dass du bei allen Tätigkeiten zusammen nicht mehr als 450 Euro verdienst. Tricksen geht übrigens auch nicht: All deine Jobs werden von deinen Arbeitgebern angemeldet.

Du hast dich entschieden, mehrere Minijobs anzunehmen? Dann klick dich doch einfach mal durch unsere Stellenangebote. Hier findest du diverse spannende geringfügige Beschäftigungen in deiner Region!

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.

Beliebte Beiträge