NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjob in Heimarbeit: Imagetester

Von Nebenjob am 07-04-2009
0 Kommentare | 469 Aufrufe

20180905-30461-fi1i40_1536128444.jpg

"Nebenjob" mit Ihrer Meinung


Unabhängig von Alter, Geschlecht, Bildung und Beruf fragt sich eigentlich jeder Mensch, wie er auf andere wirkt – dazu muss man noch nicht einmal ein besonders eitler Mensch sein. Die Menschen aus dem eigenen Umfeld allerdings können eigentlich nur schwer ein objektives Urteil über eine Person abgeben, mit welcher sie im direkten Kontakt stehen.

Wer eine ehrliche Meinung zu seiner Person haben möchte, sollte also Menschen befragen, die ihn nicht persönlich kennen. Wer solcherlei Marktforschung in eigener Sache betreiben möchte, kann dies seit August 2008 auf der Website CheckYourImage machen. Dort können Ratsuchende einen Image-Check in Auftrag geben, in dem ein anonymer Tester-Kreis sie bzw. den Eindruck, den sie machen, anhand von Fotos und Fragen bewertet.

Die Imagetester sind Menschen wie Du und ich und entsprechend kann sich quasi jeder Mensch über die Website als Imagetester bewerben. Obwohl dieser „Nebenjob“  noch relativ neu ist, waren im April 2009 bereits mehr als 6.200 Imagetester registriert. Um mehr über diese Tätigkeit zu erfahren, sprachen wir mit Robert Hörmann, einem der Gründer und Geschäftsführer des Münchener Unternehmens.

Ihre Aufgaben als Imagetester


Die Tätigkeit als Imagetester ist ganz einfach erklärt, sagte uns Robert Hörmann. Hinter dem Konzept von CheckYourImage steckt die Idee, Marktforschung nicht für Unternehmen, sondern für Privatpersonen anzubieten. 50 ausgewählte Tester beurteilen mit ihrem gesunden Menschenverstand das Image einer Testperson. Dazu lädt die Testperson einige Fotos von sich hoch und legt Fragen fest, die zu ihrer Person beantwortet werden sollen. Je nach Art des Tests sind die Fragen bereits vordefiniert, können aus einem Fragenkatalog frei ausgewählt oder sie werden von der Testperson selbst formuliert.

Im Anschluss daran werden die potentiellen Tester eingeladen, an einem Imagecheck teilzunehmen. Nach dem Einloggen erhält der Tester in seinem persönlichen Account einen Überblick über anstehende Tests und kann entsprechend daran teilnehmen. Die 50 subjektiven Testurteile fügen sich in ihrer Gesamtheit zu einem objektiven Testergebnis für den Kunden zusammen.

Was sollten Sie als Imagechecker können


Wie Robert Hörmann uns erklärte, wird darauf Wert gelegt, dass die Imagetester ganz normale Menschen mit gesundem Menschenverstand sind. Für  den Imagetester gibt es kaum eine Altersbegrenzung: Quasi jeder ab dem 16. Lebensjahr kann man sich als Imagetester betätigen, wobei, so sagte uns Herr Hörmann, die Gruppe ab 60 Jahren ein wenig geringer vertreten sei.

Wichtig auf alle Fälle ist, dass die Tester die Fragen neutral und ehrlich beantworten. Außerdem ist natürlich wichtig, dass Sie ein seriöser und vertrauenswürdiger Mensch sind und die Bilder bzw. die Tests mit absoluter Diskretion behandeln. Zu dieser Vertraulichkeit verpflichten Sie als Imagetester übrigens schriftlich, bevor Sie zu Teilnahme an Tests eingeladen werden.

Die Arbeit als Imagetester lässt sich auch in Heimarbeit ausüben


Die Arbeitszeit ist relativ flexibel, denn immerhin handelt es sich um eine Tätigkeit, die Sie online und in Heimarbeit tätigen können. Eine feste Vorgabe liegt allerdings darin, dass die Tests innerhalb von drei Tagen bearbeitet sein müssen. Die Beantwortung der Testfragen allerdings nimmt nur wenig Zeit in Anspruch, sagte uns Robert Hörmann. Denn die Antworten sollen spontan aufgrund des Bauchgefühls erfolgen und nicht erst lange überdacht werden. Ziel ist es ja, den ersten Eindruck zu vermitteln.

Können Sie als Imagetester Geld verdienen?


Einen kleinen Wermutstropfen allerdings hat die Tätigkeit als Imagetester: Denn es lässt sich damit kein bares Geld verdienen. Allerdings, so sagte uns Robert Hörmann, nimmt der Tester nach der Teilnahme an 50 Imagetests automatisch an einer Verlosung teil. Zum Zeitpunkt unseres Gesprächs hatte der Gewinn einen Gegenwert von rund 600 Euro. Wie Robert Hörmann uns sagte, findet die Verlosung immer dann statt, wenn insgesamt 200 Imagetester jeweils 50 Tests durchgeführt haben.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen