NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Mit Selfies Geld verdienen im Internet: So können Mode- und Lifestyle-Fotos mit Suadeo Geld bringen

Von Nebenjob am 11-04-2017
0 Kommentare | 1148 Aufrufe

20180905-30461-rm3um7_1536128877.jpg

"Empfiehl deinen Freunden deine Outfits und verdiene Geld auf Suadeo" ist auf der Webseite von Suadeo zu lesen. Wie das funktionieren soll, dazu gibt's mehr Infos in unserem Artikel

Für die meisten der in der Generation Z, also der im Jahr 2000 und danach geborenen jungen Menschen, ist es eine sehr sonderbare Vorstellung, dass frühere Generationen ihre Lebenseinstellung und Modetrends ausschließlich auf persönlichem Weg, also quasi von Angesicht zu Angesicht, weitergetragen haben. Heute ist es für junge Menschen völlig normal, digital vernetzt zu sein, sich in der Öffentlichkeit zu offenbaren, anderen Personen online zu folgen und auf deren Aussagen zu vertrauen.

 

Wie das Internet zu einem einträglichen Geschäft für Meinungsführer und Influencer wurde...

Dass viele Onliner, die eine ausreichend große Anhängerschaft im Internet gefunden haben, mit Hilfe ihrer Bekanntheit mehr oder weniger viel Geld verdienen, ist nun wirklich kein Geheimnis mehr. Ob als Instagramer oder Blogger, mit YouTube, Twitter, Musical.ly oder mit anderen sozialen Netzwerken – in der Vergangenheit haben wir bereits vielfach darüber berichtet, welche Nebenverdienst-Möglichkeiten sich in den digitalen Medien bieten. Besonders, wenn man zu den so genannten Influencern gehört, bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten, sich zu vermarkten – so sind beispielsweise in der jüngeren Vergangenheit viele Influencer-Agenturen entstanden, die Influencer und werbetreibende Unternehmen zusammenbringen. Das kann das online Geld verdienen zwar erheblich erleichtern - für eine Zusammenarbeit ist jedoch meist Grundvoraussetzung, dass der Instagramer oder YouTuber eine Mindestzahl an Followern vorweisen kann.

 

Suadeo will nicht (nur) erfolgreichen Influencern die Möglichkeit bieten, mit Fotos im Internet Geld zu verdienen

Ein Bild sagt sprichwörtlich mehr als tausend Worte und entsprechend war es eine logische Entwicklung, dass visuelle Medien wie Instagram oder Pinterest bei (oftmals jungen) Menschen gut angekommen würden. In der Folge gibt es gegenwärtig zahlreiche Instagramer, die dort Tag für Tag Fotos ihrer Outfits, Reisen, Food-Arrangements oder sonstige kreative Arbeiten posten und die sich so zu erfolgreichen Influencern "hochgearbeitet" haben.

Doch was ist eigentlich mit all denjenigen, die bei Instagram ebenfalls interessante, schöne Fotos posten, die jedoch im Nirwana der vielen anderen Uploader und Fashionistas untergehen? Diese Zielgruppe will Suadeo nun dabei unterstützen, dass auch ihre Schnappschüsse in Zukunft sich auszahlen können.

 

Was ist Suadeo?

Suadeo ging im April 2017 an den Start – es handelt sich dabei um ein Fashion- und Lifestyle-Netzwerk. Der Name Suadeo ist Programm, denn "suadeo" ist lateinisch und heißt übersetzt "ich empfehle". Jedes Foto, das auf Suadeo hochgeladen wird, lässt sich als konkrete Kaufempfehlung nutzen - und mit eben diesen Produktempfehlungen sollen die User Geld verdienen.

Wer auf Suadeo - erstens - seine Outfits postet und wem es - zweitens - gelingt, Freude und Follower zum Kauf zu inspirieren, verdient bei jedem Verkauf eines empfohlenen Produktes mit, denn in diesem Fall fließt eine Provision. Bei Instagram ist das nicht so einfach.

 

Mit seinen Bildern auf Instagram Geld verdienen: Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht?

Wer sich für die Bilder bei Instagram interessiert, macht dies im Normalfall aus dem Grund, dass ihm nicht nur die Person, der er folgt, sondern insbesondere das Outfit oder die Produkte des Uploaders gefallen. Und was gefällt, motiviert bekanntlich zum Shoppen - doch gerade das ist auf Instagram nicht so einfach. Wer die Outfits der Instramer direkt online nachkaufen möchte, wird unter dem Bild keinen Kauflink finden, denn dies ist bei Instagram nicht vorgesehen.

Zwar gibt es Hilfsmittel wie Like2know.it, Like2Buy, StyleLike oder ähnliche Tools, mit denen sich über einen Umweg die auf dem Foto abgebildeten Produkte anbieten bzw. shoppen lassen. Allerdings ist hierfür notwendig, dass der Instagramer eines der Tools einsetzt und dass seine Follower bei den Anbietern dieser Tools registriert sind. Sobald ein User der Tools ein Bild liked, bekommt er eine Mail mit den entsprechenden Kauflinks in sein E-Mail-Postfach.

 

Es geht auch einfacher: Darum könnte Suadeo eine Alternative zu Instagram sein

Nur, um einen bestimmten Style nachzushoppen, ist längst nicht jeder Besucher, der sich auf Instagram inspirieren lassen möchte, bereit dazu, sich bei einem solchen Tool zu registrieren und seine Mailadresse herauszugeben. Und genau hier greift das Konzept von Suadeo. Wer sich bei Suadeo, entweder auf der Webseite oder über die App, registriert und ein Profil anlegt, kann Fotos von sich hochladen und einzelne Kleidungsstücke, ob Jacke, Bluse, Schuhe, Schmuckstück, Accessoires etc., mit Artikeln aus zurzeit 18 Suadeo Partnershops verlinken. Das Ganze ist unkompliziert zu handhaben, wobei die Uploads nicht nur auf Suadeo zum Geld verdienen genutzt werden können, sondern auch in anderen Netzwerken wie beispielsweise bei Instagram, Pinterest oder Facebook geteilt werden können.

Die Besonderheit bei Suadeo ist, dass nicht nur Influencer mit hohen Abonnentenzahlen mitmachen können, sondern dass auch die "ganz normalen" Uploader, die ihren Freunden via Internet die neuesten Trends empfehlen, im Erfolgsfall (also im Verkaufsfall) hier Geld verdienen können.

 

Wie viel Geld lässt sich mit Suadeo verdienen?

18 Shops stehen zurzeit als Partnershops bei Suadeo zur Verfügung – Zalando, Snipes, Christ, AboutYou und Asos beispielsweise gehören dazu. Sobald ein Kleidungsstück oder ein Accessoire über eine Empfehlung in einem Suadeo-Profil gekauft wird, fließt eine Provision, die, je nach Shopbetreiber, zwischen 2,1 und 10,5 Prozent liegt.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen