NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

5 Tipps, wie du im Alltag Geld sparen kannst!

Von N. Fittkau am 15-03-2019
0 Kommentare | 1179 Aufrufe

Immer wenn das Gehalt ausgezahlt wird und das Bankkonto wieder gefüllt ist, ist die Freude groß. Am Ende des Monats ist der Großteil davon jedoch wieder ausgegeben und das große Sparen geht los. Doch so muss es nicht laufen. Wir zeigen dir 5 einfache Tipps, wie du im Alltag Geld sparen kannst, damit es am Ende des Monats für mehr als nur Nudeln mit Ketchup reicht!

Sparschwein mit Geld

 

BlaBlaCar - Geld sparen beim Autofahren

Auto fahren ist teuer. Neben den Kosten für die Versicherung und die Instandhaltung kommen selbstverständlich Spritkosten hinzu, die insbesondere in den letzten Jahren immens zugenommen haben. BlaBlaCar wird euch dabei helfen, diese Kosten auf ein Minimum zu reduzieren. Es handelt sich dabei um eine Plattform zur Suche von Mitfahrern. Du stellst deine eigene Fahrt ein, wie z. B. den täglichen Arbeitsweg oder die An- und Abreise in den Urlaub, und kannst anschließend Menschen mitnehmen, die zu der Zeit die gleiche Strecke zurücklegen müssen. Ihr teilt euch also die gemeinsame Strecke. Die Vorteile dieser Methode zum Geld sparen liegen auf der Hand:

  • Du kannst deinen eigenen Preis für die angebotene Fahrt festlegen. Somit bleibst du nicht alleine auf den Spritkosten sitzen, sondern teilst sie mit deinen Mitfahrern.
  • Du lernst eine Menge neuer Menschen kennen. Daraus ergeben sich immer wieder interessante Unterhaltungen und Geschichten. Du kannst deinen Mitfahrern aber auch von Vornherein mitteilen, dass du es gerne ruhig magst. Ganz wie du es bevorzugst.
  • Du kannst deine eigenen Bedingungen festlegen, d. h. die Mitnahme von Gepäck oder Haustieren, die Pausenzeiten, Abfahrtszeiten, Haltepunkte, usw.
  • Die Umwelt profitiert natürlich auch davon. Weniger Autos auf den Straßen bedeutet weniger Schadstoffausstoß.
  • Natürlich bietet sich diese Methode zum Geld sparen auch als Mitfahrer an. Für 5 - 10 € von Dresden nach Berlin, da kann auch ein Flixbus nicht mithalten, ganz zu schweigen von der Deutschen Bahn.

 

Airbnb - Geld sparen bei der Unterkunft

Reisen war noch nie so einfach wie heute. Last-minute Angebote oder Preisdumping verleiten dazu, beispielsweise spontan einen Flug nach London für 5 € mit Ryanair zu buchen. Fehlt nur noch die passende Unterkunft. Doch auf die Schnelle ein Hotel zu finden wird schwierig, besonders wenn du auch hier auf der Suche nach einem Schnäppchen bist. In dem Fall lohnt es sich einen Blick auf Airbnb zu werfen. Geld verdienen mit der eigenen Wohnung wird zu einer immer beliebteren Variante. Günstig bis teuer, zentral bis außerhalb - in jeder Stadt gibt es ein riesiges Angebot an Unterkünften. Auch bei der Art der Unterbringung hast du freie Wahl. Du kannst eine komplette Unterkunft für dich alleine buchen oder aber auch nur ein Zimmer in einer Wohnung. Letztere Variante bietet die Möglichkeit, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen. Menschen, die ihre Wohnung auf Airbnb anbieten, sind in der Regel sehr offen und kontaktfreudig. Häufig kennen diese die Stadt und ihre Besonderheiten bestens, sodass du dir Tipps für das beliebteste Restaurant in der Stadt oder die beliebtesten Sehenswürdigkeiten abholen kannst. Insgesamt kannst du über Airbnb so eine Menge Geld sparen im Vergleich zum Aufenthalt im Hotel.

 

Geld sparen mit Handy-Apps

Die Möglichkeiten, mit Apps auf dem Handy Geld zu sparen, sind riesig. Und jeden Tag kommen neue Varianten hinzu. Hier ist eine Liste mit Apps, die dir im alltäglichen Leben dabei helfen werden:

  • TooGoodToGo: Bevor Restaurants oder Lebensmittelgeschäfte ihre übrig gebliebenen Produkte wegschmeißen, hast du die Möglichkeit, diese zu erwerben. Natürlich zu einem günstigeren Preis, aber dennoch guter Qualität.
  • Sweatcoin: Sweatcoin bezahlt dich für deine täglichen Schritte mit Gutscheinen, Rabatten oder langfristig auch mit der Möglichkeit auf Paypal-Guthaben.
  • Radbonus: Funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Sweatcoin, bezieht sich aber auf das Radfahren und die damit zurückgelegten Kilometer.
  • Dealdoktor & Groupon: Beides sind Apps, die dir Rabatte und Gutscheine für alles Mögliche gewähren - Hotels, Reisen, Shopping, Restaurants, Events, u. v. m. Einige Angebote sind sogar bis zu 80% reduziert. Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzuschauen!
  • AppJobber, Streetspotr und co.: Bei diesen Apps könnt ihr kleine Mikrojobs erledigen und Geld verdienen bzw. sparen. Bist du sowieso gerade auf dem Weg in den Supermarkt, kannst du die Gelegenheit nutzen und nebenbei kleine Aufträge erledigen. Am Ende kannst du so beim Einkauf nicht nur Geld sparen, sondern kommst vielleicht mit mehr Geld wieder nach Hause.

 

Kümmere dich gut um deine Einrichtung und deine Möbel

Wenn der nächste Umzug ansteht, wird dein Geldbeutel es dir danken. Mit deinen Möbeln kannst du nämlich noch Geld verdienen. Ebay-Kleinanzeigen, Shpock oder der Facebook Marktplatz erlauben dir, deine Einrichtungsgegenstände zu verkaufen, die du nicht mehr benötigst oder nicht mehr in deine neue Wohnung passen. Hier kannst du eine Menge Geld sparen, wenn du deine Möbel im Laufe der Zeit gut behandelt hast. Anschaffungen verlieren natürlich mit der Zeit an Wert. Du wirst aber beim Verkauf einen höheren Profit erzielen können, wenn deine Möbel keine Mängel aufweisen und in einem einwandfreien (im besten Fall nagelneuen) Zustand sind. Doch nicht nur Möbel lassen sich verkaufen. Du wirst dich wundern, wofür sich Menschen auf Ebay alles interessieren. Natürlich erfordert es Ausdauer, alles zu inserieren und sich um den Verkauf zu kümmern. Das verdiente Geld kannst du aber direkt wieder verwenden, um dir Möbel für deine neue Wohnung zu kaufen und so Geld zu sparen.

 

Preise vergleichen und Gutscheine finden im Internet

So einfach dieser Tipp klingen mag, so effektiv ist er auch. Heutzutage benutzen die meisten Menschen das Internet, um sich Essen liefern zu lassen, Kleidung einzukaufen oder Einrichtungsgegenstände zu bestellen. Dabei kannst du eine Menge Geld sparen, wenn du dich im Vornherein über die Produkte informierst und gezielt nach Gutscheinen oder Rabatten suchst. Wenn du beispielsweise auf der Suche nach neuen Sneakers von Adidas bist, kannst du dich direkt auf deren Homepage inspirieren lassen und die idealen Schuhe für dich finden. In der Regel wirst du hier aber auch den vollen Preis zahlen. Es macht Sinn, nach deinen auserwählten Schuhen auch auf anderen Webseiten (wie z. B. Zalando, Asos, Aboutyou, etc.) oder generell auf Google zu suchen. Einerseits kannst du manchmal Glück haben und genau die Schuhe, die du haben möchtest, auf einer anderen Webseite zu einem reduzierten Preis finden. Andererseits bieten große Plattformen von Zeit zu Zeit Rabatte für einen Mindestbestellwert an. Einfach die Website googeln, bei der du etwas gefunden hast und schauen, ob es zur Zeit eine Rabattaktion gibt. Dann kannst du auf deinen Warenkorb u. U. noch einmal einen Rabatt von bis zu 20% bekommen. Auch Essenslieferanten wie z. B. Lieferando oder Pizza.de bieten solche Aktionen an. Mit diesem Tipp kannst du auf lange Sicht sehr viel Geld sparen beim Online-Shopping!



Das könnte dich auch interessieren:

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen