NEBENJOB ZENTRALE RATGEBER

Nebenbei Geld verdienen - Das hört sich zu schön an, um wahr zu sein? Ist es aber nicht. Natürlich ist auch ein Nebenverdienst mit Arbeit verbunden, aber die Stundenzahl ist wesentlich niedriger als in Vollzeit und viele Tätigkeiten lassen sich sogar von Zuhause aus erledigen. Statt dich jetzt auf eine lange Suche zu schicken, haben wir uns gedacht, dass es doch viel einfach ist, dir die 13 besten Möglichkeiten, um sich etwas Geld dazu zu verdienen, hier kompakt und übersichtlich aufzulisten. Also, worauf wartest du noch? Finde heraus, welcher Nebenverdienst zu dir passt! 

YC Money

 

Alles eine Frage der Zeit

Einer Sache solltest du dir natürlich vor deiner Bewerbung schon bewusst sein: Auch ein Nebenjob nimmt Zeit in Anspruch. Darum solltest du neben deinem Hauptjob, egal ob Arbeitnehmer, Selbstständiger, Schüler, Student oder Rentner, auf jeden Fall noch ein paar Stunden am Tag übrig haben. Je mehr Zeit du aufbringst, desto mehr Geld kannst du dir dazu verdienen. Wie viele Stunden du aufbringen musst, hängt natürlich von der Tätigkeit ab, die du als Nebenverdienst ausüben möchtest. 

 

Nebenbei Geld verdienen - deine Vorteile  

Wenn es um einen Nebenjob geht, dann hast du häufig die Qual der Wahl, denn es gibt jede Menge Arbeitgeber, die freie Stellen als Möglichkeit zum Nebenverdienst ausschreiben. Grundsätzlich kannst du bei deiner Auswahl flexibel bleiben, denn du musst noch kein Profi auf dem Gebiet sein, in dem du arbeiten möchtest. Wenn du Qualifikationen hast, ist das natürlich von Vorteil. Dein Lebensunterhalt ist außerdem durch deine Haupttätigkeit bereits gesichert, sodass du deine Stelle ganz einfach gegen eine andere austauschen kannst, sollte die Tätigkeit doch nicht zu dir passen. Um dir nebenbei Geld dazu zu verdienen, musst du dich aber nicht nur auf einen Nebenverdienst beschränken, du kannst auch mehrere Jobs gleichzeitig ausüben. Wie du Nebenjobs prima kombinieren kannst, erfährst du hier: Mehr Geld verdienen mit mehreren Nebenjobs

 

 

Klassisch oder Online - 13 Möglichkeiten nebenbei Geld zu verdienen 

 

laptop

 

1. Nebenbei Geld verdienen mit Online Umfragen

Bei diesem Job geht es um deine Meinung. Viele renommierte Marktforschungsinstitute sind auf der Suche nach Leuten, die ihre Fragen beantworten und bezahlen sehr gut dafür. Der Vorteil an diesem Job: Du kannst immer und überall, zu jeder Tages- und Nachtzeit, Geld dazu verdienen. Wie viel du tatsächlich verdienst, schwankt natürlich und ist abhängig von der Zahl der Umfragen, die du beantwortest. Ein fester Monatsverdienst auf 450-Euro-Basis ist dies leider nicht. Aber dieser Nebenverdienst ist seriös, bequem und von überall aus möglich. Alles, was du brauchst, ist ein Internetzugang und schon kannst du deine Finanzen aufbessern.  

 

2. Nielsen Homescan nutzen und Gutscheine und Prämien verdienen 

Nielsen ist ein weltweit tätiges Marktforschungsunternehmen und arbeitet unter anderem auch in Deutschland. Sie sind immer auf der Suche nach Konsumenten, die bereit sind am sogenannten Nielsen Haushaltspanel teilzunehmen. Das Einzige, was du dafür tun musst, ist, deine Einkäufe ein zu scannen. Dafür erhältst du extra einen kostenlosen Nielsen-Scanner. Für jede Woche, in der du deine Einkäufe gescannt hast, erhältst du Punkte. Diese werden wiederum gegen Gutscheine und Prämien eingetauscht. Zugegeben, mit diesem Job lässt sich nicht direkt bares Geld verdienen, in gewisser Hinsicht ist diese Tätigkeit aber dennoch ein Nebenverdienst, denn die Gutscheine kannst du einlösen und auf diese Weise Geld sparen. Die Prämien sind vielleicht sogar etwas, das du dir schon länger zulegen wolltest, sie eignen sich als Geschenk und im Zweifelsfalle lassen sie sich sogar weiterverkaufen. Auf diese Weise spart man sich schließlich ganz nebenbei ein hübschen Sümmchen zusammen. Bist du neugierig geworden? Hier kannst du dich direkt für das Nielsen Haushaltspanel anmelden.

 

3. Gutes tun: Mit Blut- bzw. Plasmaspenden Geld dazu verdienen

Für diesen Nebenjob musst du definitiv 18 Jahre alt sein, danach kannst du ihn aber - solange du körperlich gesund bist - für den Rest deines Lebens ausüben. Außerdem hilfst du auf diese Weise unglaublich vielen Menschen, denn nach einem schweren Unfall brauchen die Patienten häufig eine Blutspende, weil sie zu viel Eigenblut verloren haben. Blutplasma wird dagegen häufig für die Herstellung von Medikamenten eingesetzt, die später vielen Leuten ein besseres Leben ermöglichen. Bevor du spenden gehst, solltest du aber sicherstellen, dass du genug gegessen und getrunken hast. Bei der Plasmaspende solltest du ein bisschen mehr Zeit einplanen, denn der Vorgang selbst, als auch die Regeneration dauern ein bisschen länger als bei der normalen Blutspende. Für beide Formen der Spende bekommst du eine Aufwandsentschädigung, bei der Blutspende liegt dein Nebenverdienst bei bis zu 25 Euro. Bei einer Plasmaspende kommen sogar bis zu 50 Euro zusammen. So lässt sich ganz einfach Gutes tun und nebenbei Geld verdienen. 

 

4. Nebenverdienst als Tester: Produkte, Websites, Spiele, etc. 

Als Tester ist es wichtig, dass du die richtigen Sachen testest. Denn häufig stellt sich Ernüchterung ein, wenn man statt bares Geld zu verdienen, lediglich die getesteten Produkte behalten darf. Bei Apps, Webseiten und Software sieht es dagegen ganz anders aus: Hier wirst du ausreichend bezahlt und hast so einen lukrativen Nebenverdienst. Und dann gibt es noch die sogenannten Testkäufer. Diese Tätigkeit, die gerne auch als “Mystery Shopping” bezeichnet wird, umfasst, dass du als “normaler Konsument” in Geschäfte gehst und dort die Ware und den Service begutachtest. Das kannst du im Übrigen auch schon machen, wenn du noch nicht volljährig bist, um z.B. zu testen, ob sich die Märkte an die Jugendschutzbestimmungen bei Alkohol und Zigaretten halten.

 

girl driving car 

 

5. Nebenbei Geld verdienen mit dem eigenen Auto

Von wegen Autofahren ist nur unnötig teuer! In den letzten Jahren  hat sich gezeigt, dass diese Aussage schon lange nicht mehr gültig ist. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, um mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen. Wer sein Auto beispielsweise häufig gar nicht benötigt, kann es einfach über Carsharing Plattformen vermieten. Wenn du zu den Vielfahrern gehörst, kannst du Geld dazu verdienen, indem du jemanden mitfahren lässt. Außerdem lässt sich das Auto auch als Werbefläche nutzen. 

 

6. Beim Discounter arbeiten und mehr als nur den Mindestlohn verdienen

Klar, die Preise beim Discounter sind günstig, doch bei der Bezahlung der Mitarbeiter sind die Discounter nicht knauserig. Lidl etwa gibt an, dass der Stundenlohn der Mitarbeiter 12 Euro pro Stunde beträgt. Auch Aldi Süd bietet nach eigenen Angaben eine überdurchschnittliche Bezahlung. Außerdem stehen den Mitarbeitern Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld zu. Wenn das keine einfache und unkomplizierte Art ist, sich nebenbei Geld dazu zu verdienen, dann wissen wir auch nicht weiter. Also, worauf wartest du noch? Schau dich direkt in unserer Jobbörse um und finde deinen neuen Nebenjob! 

 

7. Nebenverdienst durch Nachhilfe 

Es wird immer gute Schüler geben und es wird immer Schüler geben, die Schwierigkeiten haben und Hilfe brauchen. Deshalb ist die Frage nach Nachhilfe auch immer noch ungebrochen. Viele ältere Schüler helfen jüngeren, auch Studenten geben gern Nachhilfe, um sich nebenbei etwas Geld dazu zu verdienen. Das Tolle an diesem Job ist, dass deine Einsätz als Nachhilfelehrer flexibel planbar sind und du gut bezahlt wirst, denn dass ihre Kinder in der Schule gute Noten haben, ist den meisten Eltern das ein oder andere Scheinchen wert. Hinzu kommt, dass du durch Nachhilfe sehr viel Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sammelst. Wer weiß, ob dir das nicht in einem späteren Beruf noch zu Gute kommt. 

Tipp: In unserer Jobbörse findest du immer die neuesten Stellenangebote als Nachhilfelehrer und das deutschlandweit!

 

phone

 

8. Mit dem Smartphone Geld dazu verdienen 

Dieser Nebenjob gehört in die Kategorie “Einfach, überall, ganz nebenbei”. Mehr nebenbei geht eigentlich gar nicht: Verdiene dir etwas Geld dazu, indem du über dein Handy kleine Aufträge annimmst und ausführst. Mittlerweile gibt es so manche App, die dir diese Möglichkeiten bietet, darunter auch Streetspotr, Appjobber oder ShopScout. Die Apps bieten dir die Möglichkeit mal eben schnell, wenn du z.B. ohnehin schon in der Stadt unterwegs bist, ein hübsches kleines Sümmchen dazu zu verdienen. Deinen Job trägst du sozusagen in der Hosen- oder Handtasche mit dir herum. Mit einem einzigen Blick auf dein Smartphone erfährst du, ob es in deiner Nähe gerade etwas zu erledigen gibt. Zwischen 1 und 7 Euro gibt es pro ausgeführtem Auftrag. Besonders umfangreiche Jobs werden auch schon mal mit bis zu 15 Euro vergütet. Millionär wird man dadurch sicher nicht, doch für das nächste Abendessen mit Freunden reicht es bestimmt. 

Mehr Infos zu den Apps und wie du damit Geld verdienen kannst:

 

9. So beliebt wie eh und je: Kellnern als Nebenverdienst 

Du hast eine offene und aufgeschlossene Persönlichkeit, gehst gern auf neue Menschen zu und bist zuvorkommend? Dann solltest du unbedingt darüber nachdenken, dir als Kellner*in nebenbei etwas Geld dazu zu verdienen. Dafür brauchst du allerdings festes Schuhwerk, denn du bist eine ganze Weile auf den Beinen. Der Job ist also durchaus körperlich anspruchsvoll, dafür bekommst du aber neben deinem normalen Gehalt zusätzlich noch das Trinkgeld und das kann sich wirklich lohnen. Wer richtig gut mit den Gästen umzugehen weiß, kann sein Einkommen an einem Abend sogar verdoppeln. Alles, was du dafür brauchst, sind Charme und Höflichkeit. Legendär und bekannt für seinen hohen Verdienst ist übrigens der Nebenjob als Kellner auf dem Oktoberfest. Dieser Aushilfsjob ist allerdings nichts für nebenbei, denn du solltest für volle 16 Tage zur Verfügung stehen. 

 

 waiter

 

10. Mit Airbnb Geld dazu verdienen

Bereits seit 2008 macht Airbnb der Tourismus- und Reisebranche Feuer unter dem Hintern, denn die Plattform hat die Branche ganz schön umgekrempelt. Auch du kannst dir über Airbnb einen Nebenverdienst erarbeiten. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass du ein freies Zimmer hast, dass du über die Webseite vermieten kannst. Dafür solltest du dich aber zuvor über die rechtlichen Bestimmungen deiner Stadt informieren und die Sache mit deinem Vermieter absprechen, sofern du nicht selbst Eigentümer bist. Mittlerweile ist Airbnb in 191 Ländern unterwegs und allein in Deutschland werden jedes Jahr 150.000 Unterkünfte angeboten. Werde du Nummer 150.001! Einer Sache solltest du dir allerdings Gewahr werden: Schaust du dich auf Airbnb um, kann es sein, dass dich selbst die Reiselust packt und dein nebenbei verdientes Geld direkt in den nächsten Urlaub fließt. Es könnte aber auch schlechter investiert sein, oder? Wenn du noch mehr über Airbnb erfahren möchtest, dann schau doch mal in unser Interview mit Lena Sönnichsen, der Pressesprecherin von Airbnb, rein. Sie hat uns viel über die Plattform und wie du damit nebenbei Geld verdienen kannst erzählt.

 

11. Mit einem kostenlosen Girokonto schnell Geld verdienen

Dieser Nebenverdienst ist eine einmalige Sache, dafür aber bestens geeignet, wenn du schnell und unkompliziert, ein bisschen Geld brauchst. Was also musst du tun? Ganz einfach: Richte dir ein kostenloses Girokonto bei einer Bank ein und erhalte eine Kontowechselprämie von bis zu 100 Euro. Natürlich ist das Ganze nur einmal pro Institut pro Person möglich. Aber das bedeutet ja nicht, dass deine Familienmitglieder sich die Prämie nicht auch sichern können.  

Gut zu wissen: Selbst wenn du die Kontowechsel-Prämie erhalten hast, bist du nicht gezwungen, lange bei dieser Bank zu bleiben. Wenn du nicht mehr zufrieden bist, dann kannst du die Bank natürlich jederzeit wieder wechseln. Das eröffnet natürlich erneut die Möglichkeit, eine Prämie zu kassieren. 

 

12. Gebrauchtes verkaufen und Geld dazu verdienen 

Seien wir doch ehrlich, 85% der Klamotten, die in unserem Kleiderschrank sind, tragen wir gar nicht. Außerdem haben wir in unseren Regalen und Schränken wahrscheinlich noch altes Spielzeug von früher, Bücher, die wir nicht mehr lesen und, und, und. Warum sollte das alles auf unserem Dachboden oder im Keller verstauben, wenn es sich noch zu Geld machen lässt? Schnapp dir eine große Kiste und sortiere aus. Alles, was sich noch gebrauchen lässt, kannst du auf dem nächsten Flohmarkt oder online verkaufen. Für Klamotten bietet sich übrigens die App Kleiderkreisel perfekt an.  Solltest du partout keine Zeit finden, deine ausgemusterten Sachen einzeln auf ebay und Co. zu versteigern, kannst du auch einfach alles zusammen auf verschiedenen Gebrauchtkauf-Portalen zum Festpreis verkaufen. Inzwischen gibt es viele Plattformen, die sich auf eine Warengruppe spezialisiert haben. Während du im einen Portal deine Kleidung und Schuhe verkaufst, kannst du auf der anderen Plattform dein altes Smartphone zum Nebenverdienst machen. Wie und wo du Gebrauchtes zum Festpreis verkaufen kannst, erfährst du in unseren Artikeln „Nebenjob“ mit Büchern, CDs, DVDs + Spielen oder Gebrauchte Kleidung und Schuhe verkaufen - wo geht es am einfachsten?

 

flohmarkt

 

13. Nebenbei Geld verdienen mit Texte schreiben 

Du recherchierst gerne und bist gut im Schreiben von Texten? Dann bist du wie gemacht für den Nebenjob als Texter, denn viele Blogger und Webseitenbetreiber suchen nach Schreiberlingen wie dir, die gute Inhalte produzieren und verschiedenste Themen bearbeiten können. Das hört sich nach einem Job für dich an? Dann nichts wie los, hau in die Tasten und verdiene mit dem geschriebenen Wort etwas Geld dazu - ganz nebenbei! Das Schreiben von Texten kannst du übrigens auch zu einem dauerhaften Nebenverdienst machen. Zahlreiche Textbörsen im Internet bieten dir mit verschiedenen Zahlungsmethoden die Möglichkeit, dir dauerhaft als Texter einen Namen zu machen. Je mehr und je besser du schreibst, desto größer wird auf Dauer auch die Nachfrage. Wenn die Qualität deiner Texte stimmt, dann kann sich das richtig lohnen! 

 

 

Teile diesen Artikel

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • sponsoryourtrip
    Montag 05-08-2019

    einfach was mitnehmen auf dem Weg und verdienen. www.sponsoryourtrip.de

Beliebte Beiträge