NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjobs rund ums Auto: So geht Geld verdienen ohne eigenes Auto

Von Nebenjob am 24-03-2016
0 Kommentare | 641 Aufrufe

20180905-30461-1rhmou5_1536128785.jpg

Auto fahren für den Nebenverdienst: Wir nennen Ihnen Möglichkeiten, mit denen Sie "Gas geben" können

Zugegeben: Die Branche der Nebenjobs hat sich in den vergangen Jahren deutlich verändert und besonders durch das Internet sind viele neue Möglichkeiten entstanden, die sich nicht nur hervorragend für einen Nebenverdienst eignen, sondern die dabei auch die unterschiedlichsten Vorgehensweisen beim Geld verdienen bieten.

Und obwohl der Trend zum Onlineverdienst umvermindert anhält, gibt es – natürlich – auch immer noch Nebenjobs, die ihre Anziehungskraft auf die Jobsuchenden nicht verloren haben. Hierunter fallen unter anderem die Einsatzbereiche, die sich rund ums Auto ergeben – wie die Nebenjobs als Überführungsfahrer, Auslieferungsfahrer, Taxifahrer, Kurierfahrer oder auch die Tätigkeiten, die sich in den vielen Stationen der Autovermietungen in Deutschland ausüben lassen.

 

Bei diesen Jobs brauchen Sie kein eigenes Auto: Auch mit fremden Fahrzeugen lässt sich Geld verdienen

Es ist noch nicht lange her, dass wir hier auf Nebenjob.de darüber berichteten, wie Sie mit Ihrem privaten Auto Geld verdienen können - das Thema des Artikels war Die besten Tipps, wie Sie mit dem eigenen Auto Geld verdienen. In diesem Beitrag jedoch soll es nicht um einen Nebenverdienst gehen, der sich mit dem eigenen Fahrzeug erzielen lässt, sondern vielmehr um all die Nebenjobs, für die Sie nicht unbedingt einen eigenen Pkw brauchen.

Denn rund ums Auto bietet sich noch eine Vielzahl von anderen interessanten Gelegenheiten, mit denen sich ein Nebenverdienst erzielen lässt – und das für Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen und Fähigkeiten.

 

Autos überführen und damit Geld verdienen

Wer sich bei einem Nebenjob als Überführungsfahrer schon irgendwo auf dem Weg nach Italien im Sportwagen über die Landstraße fahren und damit Geld verdienen sieht, den müssen wir jetzt leider enttäuschen. Denn der Arbeitsplatz, den sich immer noch viele Jobsuchende hierunter vorstellen, befindet sich größtenteils eben doch nicht irgendwo im sonnigen Süden – und schon gar nicht in einem teuren Luxusschlitten.

Tatsächlich wird der Job als Fahrzeugüberführer häufig von Autovermietungen angeboten, die die Fahrer einsetzen, um Mietwagen von A nach B (zum Beispiel von einer Mietwagenstation zur anderen oder auch direkt zum Kunden) zu bringen. Wer diesen Nebenjob bei einer Autovermietung ausübt, ist oftmals zugleich für die Fahrzeugpflege, also für die Reinigung der Autos, zuständig.

Sie können sich also an Autovermietungen oder Leasingunternehmen wenden. Eine alternative Möglichkeit, um an Angebote für Fahrzeugüberführungen zu kommen, ist der Weg über ONLOGIST: Das Unternehmen ist ein Online-Marktplatz für Fahrzeuglogistik - hier werden Fahrzeugüberführungen an Dienstleister vermittelt. Wir haben seinerzeit mit Thorben Holkenbrink von ONLOGIST ein ausführliches Gespräch geführt, in dem wir viele Infos zum so genannten "Single-Driver-Programm" von ONLOGIST bekamen – hiermit kann quasi jeder als Überführungsfahrer tätig werden und damit Geld verdienen.

 

Auslieferungsfahrer werden

All diejenigen, die als Auslieferungsfahrer Geld verdienen möchten, haben mittlerweile eine relativ große Auswahl, denn längst werden nicht mehr nur Pizzen oder Medikamente ausgefahren.

Doch zurück zu den Pizzen: Die Klassiker rund ums Ausliefern sind nach wie vor die vielen Pizza-Lieferdienste wie beispielsweise Call a Pizza, Smiley, Mundfein und andere – wie sich hier einfach Nebenjobs finden lassen, lesen Sie in den diversen Artikeln, die wir hierzu bereits verfasst haben. Eine Übersicht finden Sie im Beitrag Nebenjobs beim Pizza-Lieferservice.

 

Paketzusteller – noch ein Job als Auslieferungsfahrer

Genauso wie der Pizzafahrer gehört der Nebenjob als Paketzusteller zu den bewährten Nebenverdiensten, die rund ums Auto möglich sind. Viele renommierte Paketdienste, zu denen unter anderem die Deutsche Post DHL, UPS oder auch DPD gehören, bieten diesen Tätigkeit auch als Minijob an.

Tipp Manchmal absolut sehenswert, mit welchen Fahrzeugen Auslieferungsfahrer so unterwegs sind – in unserer Bildergalerie Als Auslieferungsfahrer unterwegs haben wir einige mehr oder weniger ausgefallene Lieferfahrzeuge zusammengestellt.

 

Lässt sich als Testfahrer wirklich Geld verdienen?

Es gibt Jobs, die würden einige Menschen auch ausüben, ohne unbedingt dafür bezahlt werden zu müssen. Der Job als Autotester fällt ganz sicher in diese Kategorie. Und weil wir von Nebenjob.de in der Vergangenheit bereist mehrfach auf die Möglichkeit angesprochen wurden, ob und wo sich als Testfahrer nebenberuflich Geld verdienen lässt, haben wir bei verschiedenen Unternehmen nachgefragt, wie es sich mit dieser Beschäftigung als Nebenjob verhält.

Beispielsweise sprachen sprachen mit dem Test- und Technikzentrum des ADAC in Landsberg, mit VW in Wolfsburg, den Ford Werken in Köln und Pirelli Deutschland in Hoechst. Die Antworten, die wir in allen diesen Gesprächen bekamen, wird sicher niemanden freuen, der nach einem Nebenjob als Testfahrer sucht. Denn überall war die Aussage die gleiche: Auf nebenberuflicher Basis werden Autotester nicht beschäftigt. Wer mehr über unsere Nachfragen erfahren möchte, findet den ganzen Artikel hier: Nebenjob als Testfahrer - Lässt sich wirklich als Autotester auf 450-Euro-Basis Geld verdienen?

 

Kurierfahrer werden

Wer als Kurierfahrer Geld nebenbei verdienen möchte, hat zweierlei Möglichkeiten. Die eine besteht darin, diese Tätigkeit auf selbstständiger Basis und mit dem eigenen Fahrzeug auszuüben. Alternativ können Sie als Kurierfahrer auch auf Minijob-Basis arbeiten – hierbei bekommen Sie ein Fahrzeug gestellt. Im Gespräch mit dem Kurierunternehmen GO! Express & Logistics haben wir einiges über die Jobmöglichkeiten als Kurierfahrer in Erfahrung bringen können – den vollständigen Artikel lesen Sie hier: Nebenjob als Kurierfahrer: Nachgefragt bei der GO! Express & Logistics Hamburg AG

 

Jobben in Autovermietungen - diesmal aber nicht als Fahrer

Nicht Auto fahrend, sondern beratend und kundenorientiert hinter dem Vermietcounter – auch so lässt sich in Autovermietungen Geld verdienen. Bei diesem Job steht allerdings der Kunde und nicht das Auto im Vordergrund – aus diesem Grund sollten Sie offen auf Menschen zugehen können und ein sicheres und freundliches Auftreten haben. Wer mehr über das Aufgabengebiet hinterm Counter erfahren möchte, kann alles Wichtige hierzu im Artikel Nebenjob als Aushilfe am Vermiet-Counter bei Sixt nachlesen.

 

Im Nebenjob Taxi fahren

Zuletzt noch einmal ein Evergreen: Taxifahrer. Bekanntlich gibt es auch Prominente wie den TV-Darsteller Walter Sittler und auch Hans-Werner Sinn, der frühere Präsident des ifo Instituts, die mit diesem Nebenjob ihre Ausbildung bzw. ihr Studium finanziert haben. Mehr Infos zum Job als Taxifahrer lesen Sie im Nebenjob-Tipp Taxifahrer oder in unserem Gespräch, das wir mit einem Taxiunternehmen geführt haben.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen