NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Aushilfe in der Videothek

Von Nebenjob am 30-11-2007
0 Kommentare | 569 Aufrufe

Ein Nebenjob nicht nur für Moviefans


Nicht nur für Moviefans: Der Aushilfsjob in einer Videothek gehört zu den beliebtesten Nebenjobs. In Großstädten findet man Videotheken in eigentlich jedem Stadtteil, aber auch in ländlichen Gebieten sind sie flächendeckend vertreten. Durch die langen Öffnungszeiten sind dort eine Vielzahl von Aushilfen beschäftigt - gute Aussichten also, einen Nebenjob in der Branche zu bekommen.

Eigentlich stimmt der Begriff "Videothek" auch nicht mehr, denn heutzutage stehen in den Videotheken überwiegend DVD`s und teilweise auch PC-Spiele sowie Spiele für Konsolen wie die Playstation, X-Box oder auch die Wii.

Aufgaben: Was machen Sie als Aushilfe in einer Videothek?


Als Mitarbeiter in einer Videothek sind sie zuständig für den Verleih und gegebenenfalls auch den Verkauf von DVDs, PC Spielen, PSII, X-Box etc.

Sie geben Filme heraus und nehmen ausgeliehene Filme entgegen - und erledigen die damit verbundenen Sortierarbeiten. Bei Bedarf sind Sie auch beratend tätig.

Die meisten Videotheken bieten einen Reservierungsservice an, der gerade bei Neuheiten häufig in Anspruch genommen wird. In diesem Fall muss natürlich darauf geachtet werden, dass ein zurückgegebener Film der Reservierung zugeordnet wird und der Kunde gegebenenfalls telefonisch benachrichtigt wird.Nebenjob-Zentrale, Nebenjob, Aushilfe, Videothek, Videos, DVD

Voraussetzungen: Was sollten Sie für diesen Nebenjob können?


Natürlich wäre es optimal, wenn der Mitarbeiter ein großer Filmfreund ist, denn dann fällt es leichter, die Kunden zu beraten. Aber nett, freundlich und zuvorkommend zu sein, ist noch viel wichtiger, denn die Mitarbeiter hinter dem Tresen sind quasi die Visitenkarte des Unternehmens. Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen und ein gepflegtes Äußeres haben.

Aufgrund der weit gesteckten Öffnungszeiten ist zeitliche Flexibilität wichtig, denn in Videotheken wird in wechselnden Schichten gearbeitet. Daneben ist es gut, Computergrundkenntnisse zu haben, denn in den meisten Betrieben wird der Verleih am PC erfasst.

Wenn es zu Stoßzeiten hektischer wird, sollten Sie in der Lage sein, einen kühlen Kopf zu behalten. Denn gerade wenn viel Betrieb herrscht, müssen Filme nicht nur herausgegeben und wieder entgegengenommen werden, sondern ebenso schnell wieder an den richtigen Platz gebracht werden.

Geld verdienen: Wie wird Ihre Mitarbeit bezahlt?


Der Verdienst liegt bei 5 bis 7 Euro pro Stunde. Allerdings sollten Filmfans ist nicht vergessen, dass in den meisten Videotheken Mitarbeiter die DVDs kostenlos ausleihen können.

Wie finden Sie einen Nebenjob?


Viele Videotheken schalten keine Stellenanzeigen. Also - fragen kostet nichts: Erkundigen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch, ob zur Zeit oder in absehbarer Zukunft eine Stelle frei ist oder wird. Oftmals wird auch, wenn eine Aushilfe gesucht wird, durch einen Aushang im Ladenlokal darauf aufmerksam gemacht.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen