Besonders gefragt zur (Obst-)Erntezeit

Aushilfe in einer Süßmosterei – sicherlich zählt dieser Job nicht zu den klassischen Nebentätigkeiten, dennoch ist er ein beliebter Saisonjob, der entsprechend hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Viele der Früchte und das Obst, das im Herbst geerntet wird, werden zu Fruchtsaft weiter verarbeitet. Diese direkte Verarbeitung vom Obst zum Saft übernehmen in der Regel die vielen, oft rein regional tätigen Mosterei-Betriebe. Und da diese Mostereien auch Privatpersonen die Weiterverarbeitung des von ihnen geernteten Obstes zu Fruchtsaft anbieten, fällt gerade zur Erntezeit viel Arbeit in den Mostereien an. Entsprechend ist der Herbst die Jahreszeit, in der die Mostereien vermehrt Aushilfskräfte einstellen.

Dies haben wir zum Anlass genommen, in einem norddeutschen Mostereibetriebnachzufragen, welche Arbeiten dort von den Aushilfen übernommen werden. Wir sprachen mit Herrn Biermann, einem Mitarbeiter der Süßmosterei Paul Schmidt, der so freundlich war, uns etwas mehr über diese Hilfstätigkeit zu erklären.

Aufgabengebiete als Aushilfe in der Süßmosterei Paul Schmidt

Die Aushilfen, die zur Zeit unserer Nachfrage gesucht wurden, sind zuständig für Hilfsarbeiten rund um die Abfüllung der Fruchtsäfte. Wie Herr Biermann erklärte, bedienen sie beispielsweise die Flaschenspülmaschine und kontrollieren die gereinigten Flaschen. Außerdem sind die Hilfskräfte dafür zuständig, die Flaschen nach dem Abfüllen und Etikettieren in die Kisten einzusortieren.

Voraussetzungen – was muss man können?

Im Grunde, so Herr Biermann, kann diese Tätigkeit ohne Vorkenntnisse ausgeübt werden. Die erforderlichen Kenntnisse werden dem neuen Mitarbeiter in einer Einarbeitungsphase vermittelt – danach kann es losgehen.

Die Arbeitszeiten

Zwar wird in der Süßmosterei Paul Schmidt das ganze Jahr über gearbeitet, allerdings sind die Arbeitszeiten während der Erntezeit ausgedehnter. Herr Biermann erklärte, dass die Kernarbeitszeit zwischen 8 Uhr morgens bis in die Abendstunden liegt. In dieser Zeit werden auch die Aushilfskräfte beschäftigt.

Comments are closed.