NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjobs bei Fernsehen: Nachgefragt bei Endemol

Von Nebenjob am 02-10-2007
0 Kommentare | 550 Aufrufe

Nebenjobs beim Fernsehen - welche Möglichkeiten gibt es?


Nebenjobs beim Fernsehen - das hört sich interessant an, dachten wir uns. Ob es solcherlei Tätigkeiten gibt, erklärte uns Frau Forsmann von der Endemol Deutschland GmbH in einem ausführlichen und interessanten Gespräch.

Die Endemol Deutschland ist eine Produktionsgesellschaft, die Sendungen für viele deutschsprachige Fernsehsender produziert. Frau Forsmann ist bei Endemol für den Bereich des Castings verantwortlich.

Gibt es Nebenjobs beim Fernsehen?


Ja, es gibt Tätigkeiten, die man neben seinem Hauptjob beim Fernsehen ausüben kann. Vor allem nannte uns Frau Forsmann die Tätigkeiten als Statist (bzw. Komparse), als TV-Kandidat bzw. Gast bei TV-Shows oder auch als Fahrer, der beispielweise Kandidaten zu Flughafen bringt oder abholt.

Aufgaben: Was macht ein Komparse bzw. ein Statist?


Statisten sorgen für das richtige Hintergrundbild in einer Filmproduktion. Ihre Aufgabe ist es, "einer von vielen" zu sein. Die Drehzeiten für einen Statist sind nicht lang, beispielsweise, so Frau Forsmann, kommen sie 3 x 2 Minuten vor der Kamera zum Einsatz. Wie Frau Forsmann uns sagte, beträgt der Komparsensatz pauschal 62 Euro am Tag.

Wer aber nun glaubt, dass er diesen Verdienst für insgesamt nicht mehr als 10 Minuten Tätigkeit erhält, den muss Frau Forsmann enttäuschen - so schnell lassen sich die 62 Euro dann auch wieder nicht verdienen. Denn auch die Statisten müssen bereits morgens bei Drehbeginn vor Ort sein und den gesamten Tag präsent sein. Einen Großteil der Zeit, so Frau Forsmann, warten die Komparsen darauf, dass der Satz ertönt:"Hallo, die Komparsen bitte melden...".

Auch wenn ein Statist den Tag überwiegend mit dem Warten auf den Einsatz verbringen, meinen wir dennoch, dass dieser Job nicht zwangsläufig langweilig sein muss. Immerhin ist man ja mittendrin im Geschehen und wirft einen Blick hinter die Kulissen - und dieser Eindruck kann für den ein oder anderen doch schon wieder eine Menge wert sein.

Geld verdienen als TV-Kandidat bzw. Gast bei TV-Shows


Eines vorweg: Grundsätzlich erhält ein TV-Kandidat im Normalfall ebenfalls den Komparsen-Tagessatz in Höhe von 62 Euro, wie Frau Forsmann uns erklärte. Allerdings kann die Höhe der Aufwandsentschädigung auch etwas differieren, wenn beispielsweise die Thematik nicht ganz einfach ist.

Als Beispiel eines Jobs als TV-Kandidat beschrieb uns Frau Forsmann die Sendung "Date oder Fake", die von Endemol für VIVA produziert wird. Bei dieser Sendung trifft eine Kandidatin auf drei Traumtypen, die alle von sich behaupten, der Richtige für sie zu sein, aber nur einer ist es tatsächlich. Für das Format werden 1 bis 2 Tage auf Ibiza gedreht. Der Verdienst für die Frau und die drei Männer beträgt jeweils 100 Euro pro Tag. Sicher nicht uninteressant, sollte man meinen: Zwei Tage Sommer, Sonne und Spaß und nebenbei auch noch Geld verdienen. Allerdings, so erklärte uns Frau Forsmann weiter, sind die"Zugangsvoraussetzungen" für den Dreh zu "Date oder Fake" auch relativ hoch, denn die Kandidaten sollten zwischen 18 - 25 Jahre alt sein, ein sehr gutes Aussehen mitbringen und daneben auch intelligent und charmant sein.

Übrigens: Der Nebenjob ist einmalig


Meist ist ein Nebenjob als TV-Kandidat eine einmalige Sache. Wer ein Mal aufgetreten ist, der ist vorerst meist nicht weiter zu engagieren - das Gesicht ist dem Fernsehpublikum bekannt.

Wie kommt man an Job beim Fernsehen?


Weitergehende Informationen und Webadressen von TV-Produktionsgesellschaften und Castingagenturen finden Sie in unserer Nebenjob-Recherche Nebenjobs bei Film und Fernsehen 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen