NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Nebenjob im Kundensupport

Von Nebenjob am 01-08-2009
0 Kommentare | 411 Aufrufe
20180905-30461-dbw1ef_1536128464.jpg

Ein Nebenjob nicht nur für Technik- und IT-Profis


Jeder von uns hat sicherlich bereits mehr als einmal eine Support-Anfrage gestellt, denn wenn man mit seinem Wissen nicht weiterkommt, ist die erste Anlaufstelle in der Regel der Support des Anbieters bzw. Herstellers. Ihr Ansprechpartner ist in diesem Fall ein Support-Mitarbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Ihnen bei der Lösung Ihres Problems zu helfen.

Denn jeder Hersteller weiß: Nach dem Kauf ist vor dem Kauf – und eine wichtige Serviceleistung, die der Kundenzufriedenheit dient, ist der Support. Wer also einen Nebenjob im Supportbereich annimmt, übernimmt Verantwortung.

Dieser Nebenjob im so genannten Customerservice wird – vor allem wegen der oftmals flexiblen Arbeitszeiten – nicht nur von Mitarbeitern in Vollzeit, sondern oft auch in Teilzeit oder als Nebenjob ausgeübt.

Aufgabenbereiche bei einem Nebenjob im Support


Ihre Aufgaben bei einem Nebenjob im Support sind so unterschiedlich wie die Voraussetzungen, die Sie dabei erfüllen müssen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die möglichen Aufgaben überall dort liegen, wo bei Anwendern Probleme auftauchen können und ein entsprechender Beratungsbedarf entsteht. Dieser Beratungsbedarf kann technischer Natur sein; ebenso kann aber auch fachlicher Beratungsbedarf entstehen.

Geradezu klassisch ist der Bereich des technischen Supports. Hierbei handelt es sich um Hilfestellungen beispielsweise bei der Installation bzw. der Bedienung einer neu gekauften Software, eines Druckers oder bei der Inbetriebnahme einer Maschine.

Ebenso kann aber auch ein Support sinnvoll oder notwendig sein, wenn sich Kunden nach dem Erwerb eines Produkts damit zusammenhängende fachliche Fragen stellen. Beispielsweise kann es sich dabei um Käuferinnen eines Haarfärbemittels für die Heimanwendung handeln, die Beratung bei der Anwendung brauchen. Oder die Käufer einer Software für Lohnabrechnung haben zwar kein Problem mit der Installation der Software, brauchen aber fachliche Unterstützung. Aber auch die Unterstützung bei der Online-Buchung von Hotels ist denkbar, Hilfe bei der Freischaltung für einen Webshop oder bei der Bezahlung eines Kaufs im Internet.

Die Einsatzbereiche bei diesem Nebenjob können also durchaus verschieden sein, davon unabhängig aber besteht Ihre grundsätzliche Aufgabe darin, die Probleme der Kunden bzw. der Anwender zu erkennen, zu analysieren und ihnen bei der Behebung zu helfen. Diese Hilfestellung geben Sie beispielsweise als Telefonsupporter, via eMail, in Internet-Foren oder per Post. Neben der Beratung ist oftmals ein weiterer wichtiger Arbeitsinhalt, dass Sie die Anfragen, die an Sie gestellt werden und die Lösungsvorschläge die Sie geben, in einer Datenbank dokumentieren.

Welche Voraussetzungen müssen Sie für einen Nebenjob im Support mitbringen?


Abgesehen von den jeweils unterschiedlichen fachlichen Voraussetzungen sollten Sie über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen und schnell und lösungsorientiert arbeiten können – denn in der Regel müssen Sie sofort auf die Kundenanfragen reagieren. Auch sollten Sie eigenverantwortlich arbeiten können, denn die Lösungsvorschläge für das Problem kommen, in der Regel ohne weitere Rücksprache mit Kollegen, direkt im Gespräch von Ihnen selbst. Außerdem ist es wichtig, dass Sie freundlich, geduldig und sicher mit den Kunden umgehen und gut erklären können. Insbesondere wer diese Tätigkeit als Nebenjob ausübt, sollte sich auf flexible Arbeitszeiten einstellen.

Die fachlichen Voraussetzungen, die Sie für einen Nebenjob im Support erfüllen müssen, sind wie gesagt ganz unterschiedlich – je nach Art der Support-Hotline, in der Sie tätig werden. Unabhängig von Ihren Vorkenntnissen werden Sie in der Regel in das fachliche Thema eingearbeitet bzw. geschult. Aber auch, wer keine explizite technische Qualifikation mitbringen muss, sollte im Umgang mit gängigen EDV-Programmen kein Problem haben.

Geld verdienen: Wie wird dieser Nebenjob bezahlt?


So unterschiedlich wie die Aufgabengebiete und Voraussetzungen in diesem Nebenjob sind, so unterschiedlich ist auch die Bezahlung. Wer tiefgehendes fachliches Know-How mitbringt, wird sicherlich mehr verdienen als jemand, der eher unkomplizierte Supportaufgaben übernimmt. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass der Minimalverdienst bei sieben Euro pro Stunde beginnt. Je anspruchsvoller das Themengebiet, desto höher die Verdienstaussichten.

Wo gibt es die Nebenjobs im Kundensupport?


Oftmals beauftragen Hersteller Call Center mit dem telefonischen Kundensupport – wer also einen Nebenjob im Support finden möchte, findet dort eine erste Anlaufstelle. Es gibt übrigens auch Call Center, die sich ausschließlich auf den Bereich des Kundensupports spezialisiert haben.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen