NEBENJOB ZENTRALE
RATGEBER


​Artikel

Die 30 besten Studentenjobs: Geld verdienen neben dem Studium

Von S. Egger am 01-11-2018
0 Kommentare | 15254 Aufrufe

Studenten

Beliebte, bewährte und außergewöhnliche Nebenjobs für Studenten

Studieren kostet viel Geld. Das wusstest du bestimmt auch schon, bevor du mit deinem Studium begonnen hast. Das Geld reicht hinten und vorne nicht und du hast bereits vor Monatsende dein Budget aufgebraucht. Wenn du nicht das Glück hast, dass du von deinen Eltern finanziell unterstützt wirst, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als einen oder sogar mehrere Nebenjobs neben dem Studium anzunehmen, damit du dir etwas Geld nebenbei dazu verdienst.

Aber wie kannst du nun Geld nebenbei verdienen? Wir haben für dich recherchiert und dir alle Nebenjobs von klassischen Studentenjobs wie Kellner, Nachhilfelehrer, Promotionmitarbeiter bis hin zu kleinen Tätigkeiten, bei denen du zwischendurch und flexibel was dazu verdienen kannst, in diesem Artikel zusammengefasst.

 

Der perfekte Nebenjob ist gut bezahlt mit flexiblen Arbeitszeiten.

Studentenjobs gibt es wie Sand am Meer. Nur wenige dieser Nebenjobs während des Studiums haben später auch wirklich eine Auswirkung auf deine Karriere. Genau das wäre jedoch genau das, worauf du als Student wert legst. Außerdem ist es wichtig, dass der Studentenjob gut bezahlt ist und die Arbeit sollte flexibel einteilbar sein, damit sie sich mit dem Studium gut unter einen Hut bringen lässt. Es ist also kein wunder, dass der Job als Werkstudent, der unten näher beschrieben ist, ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala ist.

 

ACHTUNG: Diese gesetzliche Regelungen musst du bei einem Studentenjob beachten.

Auch als Student musst du so einige Gesetze einhalten und kannst nicht einfach einen Nebenjob annehmen. Keine Sorge, du brauchst keine Genehmigung deiner Universtität und auch von keinem anderen. Du darfst also nebenbei Geld verdienen. Es gibt jedoch Grenzen, die du nicht überschreiten darfst. Diese betreffen sowohl das Einkommen als auch die Arbeitsstunden pro Woche. Diese solltest du auf alle Fälle kennen und auch einhalten.

Dein Nebenjob kann sich auf deine Krankenversicherung, Steuern und sonstige Sozialversicherungen auswirken. Grundsätzlich darfst du als Student während des Semesters nie länger als 20 Stunden pro Woche arbeiten, denn ansonsten verlierst du den Sonderstatus “Student”. Während der Semesterferien beziehungsweise vorlesungsfreien Zeit musst du dich an diese zeitliche Begrenzung nicht mehr halten. Du darfst also mehr als die 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Wenn du über die Familienversicherung deiner Eltern oder deines Ehepartners versichert bist und nicht einen sozialversicherungsfreien Minijob auf 450 Euro Basis oder eine kurzfristige Beschäftigung hast, darf dein Monatsverdienst die Grenze von 435 Euro (Stand 2018 - die 435 Euro ergeben aus einem Siebtel der so genannten „Bezugsgröße“) überschreiten. Wenn du die Grenze überschreitest, musst du dich selbst krankenversichern.

Steuerfrei bleibt der Verdienst, wenn der Jahresverdienst (als Lediger, Stand 2018) unter 9.000 Euro bleibt. Das gilt übrigens nicht nur für Studenten. Die gezahlte Lohnsteuer kann über die jährliche Einkommensteuererklärung zurückerstattet werden.

Der Anspruch deiner Eltern auf Kindergeld bleibt bestehen, wenn du unterhalb der 9.000 Euro Grenze jährlich bleibst und maximal 20 Stunden pro Wochen arbeitest.

 

Der typische Studentenjob: Der Nebenjob als Werkstudent

Wer das Glück hatte, einen Werkstudentenjob zu bekommen, hält an diesen wahrscheinlich so lange wie möglich fest, denn dieser Job ist sehr beliebt. Das Gehalt ist außerordentlich hoch im Vergleich zu den anderen Jobs, denn ein Monatsverdienst von 1.000 Euro ist keine Seltenheit. Neben dem hohen Gehalt bekommst du als Werkstudent auch eine wertvolle und vor allem relevante Praxiserfahrung.

Ein weiterer Vorteil des Studentenjobs als Werkstudent ist, dass du bereits während deines Studiums deinem potentiell späteren Arbeitgeber zeigen kannst, wie leistungsfähig du bist. Selbst wenn du dich entscheidest, für einen anderen Arbeitgeber nach dem Studium tätig zu werden, hilft dir dein Arbeitszeugnis bestimmt, wenn du dich später bei einem Unternehmen bewirbst.

Werkstudentenjobs werden in eigentlich jeder Stadt, in der es eine Universität oder Fachhochschule gibt, von großen Unternehmen, aber auch von regional tätigen Betrieben angeboten.

 

Die Klassiker unter den besten Studentenjobs

1. Kellner: Seit Jahrzehnten der Klassiker

Dieser Job hat unter den Studenten echte Tradition. Vielleicht haben ja bereits deine Eltern den Nebenjob gehabt. Um als Kellner zu arbeiten, brauchst du etwas Übung. Außerdem solltest du nicht aus der Ruhe zu bringen sein, denn zu den Stoßzeiten kann es mitunter sehr stressig werden. Wenn du am Wochenende und am Abend arbeiten möchtest, ist dieser Studentenjob besonders empfehlenswert für dich. Spaß ist hier garantiert, denn du triffst ständig neue Leute. Hier lässt sich zudem ziemlich viel Geld nebenbei verdienen, denn der Stundenlohn ist nicht gerade gering. Mit dem Trinkgeld kannst du dafür Sorgen, dass dein Konto noch besser gefüllt wird. Es hat also einen guten Grund, warum dieser Nebenjob als einer der beliebtesten gilt.

In unserer Jobbörse findest du die beliebten Kellnerjobs.

Unser Tipp: Ein Top Arbeitgeber in diesem Bereich ist Mis en Place.

Kellner

2. Promotion Jobs: Geld verdienen und neue Leute kennenlernen

Wenn du ein offener und aufgeschlossener Mensch bist, ist der Studentenjob als Promoter genau der richtige für dich. Als Student bist du zeitlich sehr flexibel, das macht dich für die Arbeitgeber natürlich auch zum perfekten Kandidaten für kurzfristige Aufträge.

Die Einsatzgebiete sind unglaublich vielseitig: Promoter werden beispielsweise eingesetzt, um neue Produkte zu bewerben, zur Unterstützung von Verkaufsaktionen im Handel, zur Verteilung von Proben oder Flyern auf der Straße, als Moderatoren auf Veranstaltungen oder für nächtliche Einsätze in Kneipen, Clubs oder Bars.

Hier gehts direkt zu den Promotion Jobs.

3. Nachhilfe Job: Gib dein Wissen weiter

In diesem Nebenjob teilst du dein Wissen mit anderen und verdienst damit Geld nebenbei. Beim Nachhilfe Job kannst du deine Zeit relativ flexibel selbst einteilen. Die Zeiten werden nur von deinen Nachhilfeschülern etwas eingegrenzt, da sie meist am Vormittag und frühen Nachmittag noch in der Schule sind. Du wirst also meist am späten Nachmittag, Abend, am Wochenende oder in den Ferien Nachhilfe geben. Übrigens: Ein Job als Nachhilfelehrer macht sich immer gut in einem Lebenslauf, egal welchen Beruf du später ausüben möchtest.

Finde deinen Job als Nachhilfelehrer.

4. Kaufmännische Jobs: Im Büro als Bürohilfe oder Sekretär arbeiten

In diesem Bereich gibt es viele verschiedene Tätigkeitsfelder in denen du Fuß fassen kannst. Von der Dateneingabe über die Unterstützung der Buchführung, das Sortieren der Akten bis hin zum Telefondienst: Wenn du als Sekretär während dem Studium nebenbei Geld verdienen möchtest, hast du die Qual der Wahl, denn das Angebot an Jobs ist groß und vielfältig. Wenn du bereits Erfahrungen als Sekretär beziehungsweise Bürohilfe gesammelt hast, hast du besonders gute Chancen den begehrten Nebenjob zu bekommen.

In der Jobbörse findest du deinen passenden Studentenjob im Büro.

5. Kurier Job: Neben dem Studium als Auslieferungsfahrer Geld verdienen

Von Pizza bis hin zu Medikamenten: Der Studentenjob als Kurier ist ein anhaltender Trend. Wenn du dich für einen Kurier Job entscheidest, solltest du darauf achten, dass du einen festen Stundenlohn bekommst. Denn nur so, bleibst du dauerhaft in deinem Job glücklich. Ähnlich wie beim Job in der Gastronomie kannst du als Kurier von deinen zufriedenen Kunden profitieren, denn oft wird die pünktliche und freundliche Zustellung mit ein wenig Trinkgeld belohnt.

Du hast noch nicht den passenden Kurier Job gefunden? In unserer Jobbörse findest du ihn.

Unser Tipp: Besonders beliebt sind die Studentenjobs bei den bekannten Lieferservice Unternehmen Foodora und Lieferando.

6. Security Mitarbeiter: Sei bei den Veranstaltungen direkt mit dabei

Um diesen Job auszuüben musst du keine Muskeln aus Stahl haben, dennoch ist es nicht schlecht, wenn du eine gewisse körperliche Überlegenheit ausstrahlst. Dein Einsatzgebiet ist überall dort, wo viele Menschen aufeinander treffen - dazu zählen unter anderem Großveranstaltungen, Sportevents und Konzerte. Als Security Mitarbeiter sorgst du dafür, dass niemanden etwas passiert und Ordnung herrscht. Aber keine Sorge, meist reicht die einfache Anwesenheit der Sicherheitsmitarbeiter aus. Du bringst dich also mit diesem Nebenjob nicht selbst in Gefahr.

Hier gibt es die beliebten Nebenjobs.

7. Verlader im Paketdienst – zum Beispiel bei UPS

Be- und Entladung von Fahrzeugen und die Sortierung, das Scannen sowie das Etikettieren von Paketen sind die typischen Aufgaben diesem Studentenjob. In den frühen Morgenstunden bist du mit dem Beladen beschäftigt, während abends beziehungsweise nachts das Entladen ansteht. Dieser Nebenjob ist also sowohl für Frühaufsteher als auch Nachteulen geeignet. Du solltest, um als Verlader tätig zu werden, unbedingt körperlich fit sein, denn der Job ist anstrengend, aber wird auch mit einem guten Verdienst belohnt.

Unser Tipp: Die Top Arbeitgeber wie UPS, DHL und DPD sind ständig auf der Suche nach Mitarbeitern.

8. Aushilfe im Einzelhandel: Dieser Nebenjob bleibt immer im Trend

Im Einzelhandel gibt es die unterschiedlichsten Jobs für dich als Student. Du kannst sowohl direkt im Laden die Kunden beraten als auch als Lagerhilfe im Hintergrund tätig sein. Auch Kassierer und Regalauffüller werden immer gesucht. Genau so unterschiedliche wie die Tätigkeiten sind auch die Läden im Einzelhandel in denen du arbeiten kannst. Besonders beliebt sind die Jobs im Mode-Einzelhandel, in Drogeriemärkten, Supermärkten und den Discountern. Keine Sorge, denn auch diese Studentenjobs findest du in unserer Jobbörse.

Unser Tipp: Lidl sucht zur Zeit viele Nebenjobber und Minijobber!

Verkäuferin

9. Interviewer: Ein Studentenjob der immer aktuell sein wird

Auch wenn die Online Umfrage immer mehr an Bedeutung gewinnt bleibt dieser klassische Nebenjob weiterhin erhalten. Befrage Personen, die in deine Zielgruppe passen, und notiere es gleich auf deinem Laptop oder dem Fragebogen in Papierform. Wenn du als Interviewer arbeiten möchtest, solltest du nicht zu schüchtern sein, denn Kontaktfreudigkeit und Redegewandtheit sind hier ein Muss. Eingesetzt wirst du je nach Unternehmen hauptsächlich in den Fußgängerzonen oder direkt bei deinem Auftraggeber. Schau in unsere Jobbörse und finde deinen Nebenjob.

10. Stadtführer beziehungsweise Guide: Zeige Besuchern deine Stadt

Du wohnst schon lange in deiner Stadt und weiß viel über sie? Es kann sich sehr lohnen, wenn du dieses Wissen an die Touristen weitergibst. Der Nebenjob als Guide durch deine Stadt ist vor allem für Studenten, die interessiert an der Geschichte des Ortes sind geeignet. Außerdem solltest du natürlich auch gerne mit Menschen kommunizieren, denn nur so kannst du ein guter Guide sein. Da die Touren auch bei Regen nicht abgesagt werden, solltest du wetterfest sein, denn in der Regel finden die Stadtführungen im Freien statt. Übrigens: Es gibt auch viele Touren bei denen du auf Segways durch die Stadt kurvst. Spaß ist bei diesem Studentenjob also garantiert.

 

Du willst keinen normalen Nebenjob? Hier kommen die nicht so alltäglichen Studentenjobs.

1. Verdiene von Zuhause aus Geld mit Webpagetests

Das ist ein Job, der erst mit der Digitalisierung möglich wurden. Wenn du Webpagetests durchführen möchtest, brauchst du nicht einmal dein Haus verlassen, denn diesen Nebenjob kannst du vom Sofa aus machen. Außerdem brauchst du keine Vorkenntnisse. Du solltest lediglich einen Laptop/Computer beziehungsweise ein Smartphone haben. Genau das macht den Zuverdienst so beliebt. Wenn du auch zu den Websitetester gehören möchtest, haben wir eine gute Nachricht für dich: Viele Unternehmen bieten Webpagetests an und wir haben für dich eine Liste mit seriösen Anbietern zusammengestellt.

2. Betreuer oder Kursleiter an Schulen

Seit dem es die Ganztagsschulen in Deutschland gibt wurde dieser Nebenjob immer beliebter. Heute lässt sich als Betreuer beziehungsweise Kursleiter an Schulen gutes Geld nebenbei verdienen. Wenn du gerne mit Jugendlichen und Kindern zusammenarbeitest, ist dieser Studentenjob genau das richtige für dich. Wenn du ein Lehramtsstudium belegst, legen wir dir diesen Studentenjob besonders ans Herz, denn er macht sich sehr gut in deinem Lebenslauf und wird dir bei deinen späteren Bewerbungen bestimmt behilflich sein.

3. Studentenjob als Steward: Reise um die Welt

Der Traumjob schlechthin und das gilt nicht nur für Studenten. Fliege rund um die Welt, erkunde neue Destinationen und verdiene dabei Geld. Besonders in den Monaten zwischen März und Oktober - also auch während deiner Semesterferien - während viele Stewards auf Zeit sogenannte FAZ gesucht. Um diesen Nebenjob zu ergattern, solltest du sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse mitbringen. Es ist außerdem von Vorteil, wenn du noch weitere Sprachen sprichst, denn du wirst Fluggäste aus vielen verschiedenen Ländern bedienen. Eines vorweg: Um als Steward arbeiten zu können solltest du mindestens 1,60 groß sein und Stressresistent sein.

4. Undercover als Testkäufer oder Testanrufer

Klingt interessant? Ist es auch. In diesem Nebenjob testest du als Testkunde die Qualität des Services der Unternehmen. Das Beratungsgespräch, das der Mitarbeiter mit dir führt wird dokumentiert und analysiert. Im Anschluss musst du wiedergeben, welche Eindrücke und Erfahrungen du gesammelt hast. Auch die Servicehotline soll getestet werden also kannst du nicht nur Testkäufer, auch Mystery Shopper genannt, sondern auch Testanrufer werden. Wie viel du in diesem beliebten Studentenjob verdienst hängt ganz von der Art und dem Umfang des Tests ab.

5. Als Student mit dem Smartphone Geld verdienen

Mit Mikrojobs kannst du dir schnell und zwischendurch den ein oder anderen Euro verdienen und das einzige, das du dafür brauchst ist dein Smartphone. Hier fotografierst du beispielsweise im Supermarkt die Produktplatzierung oder das testest das Produkt des Drogeriemarkts. Du verdienst pro Auftrag nicht gerade eine Riesensumme, aber wenn du viele kleine Aufträge ausführst kannst du durchaus einige hundert Euro verdienen. Online Geld verdienen mit dem Handy ist also durchaus möglich und rentabel. Wir haben für dich unsere 13 Favoriten Apps herausgesucht.

6. Umfragen beantworten: Mit der Meinung Geld verdienen

Wenn man den Zahlen im Internet Glauben schenken darf, haben sich für diesen Nebenjob schon Hunderttausende von Menschen entschieden.  Online Umfragen lassen sich zu jeder Tages- beziehungsweise Nachtzeit und von überall aus beantworten. Der Verdienst ist abhängig vom Umfang und dem Thema der Befragung. Während eine Umfrage 30 Minuten in Anspruch nimmt, brauchst zum Beantworten der anderen nur 5 Minuten. Entsprechend unterschiedlich ist auch die Höhe des Betrages, der an dich ausgezahlt wird. Desto länger die Dauer desto mehr verdienst du mit dem einzelnen Auftrag.

Umfrage beantworten

7. Proband: Studentenjob im Dienste der Wissenschaft

Hier wirst du das “Versuchskaninchen” der Wissenschaftler. Aufwandsentschädigung ist also genau das richtige Wort für den Nebenjob als was Probanden für medizinische Studien. Keine Sorge, für deine Sicherheit ist gesorgt, denn vor der Studie wirst du zu einem Informationsgespräch eingeladen. Dort erfährst du alles über den Ablauf und die möglichen Risiken. Außerdem wirst du als Proband vorab von einem Arzt untersucht. Es gibt unterschiedliche Studien - von der ambulanten Betreuung bis hin zum Klinkaufhalt. Je nach Zeitaufwand, Umfang und dem Ablauf der Studie kannst du durchaus 1.000 Euro pro Auftrag verdienen.

8. Mit dem eigenen Auto Geld verdienen

Schon seit einiger Zeit gibt es weitaus mehr Möglichkeiten, das eigene Auto für einen Nebenjob zu nutzen, als "nur" mit dem eigenen PKW als Kurier tätig zu werden. Mittlerweile ist vieles möglich, zum Beispiel lassen sich mit Handy und App Mitfahrer in Echtzeit finden, das eigene Fahrzeug privat an andere vermieten, andere im Privatfahrzeug gegen Bezahlung fahren oder als Werkstatttester mal kurz die Inspektionskosten sparen. Die Möglichkeiten scheinen endlos, hier kannst du mehr über diesen Studentenjob lesen: Die besten Tipps, wie Sie mit dem eigenen Auto Geld verdienen.

9. Plasma spenden gegen Aufwandsentschädigung

Das Blutspenden, bei der man die ein oder andere Aufwandsentschädigung bekommen kann, ist ja bereits sehr bekannt. Das Spenden von Blutplasma ist diesem sehr ähnlich, du kannst es jedoch öfter machen, denn es ist viel schonender für deinen Körper als eine Vollblutspende. Das Plasma ist der flüssige Bestandteil deines Blutes. Bei der Spende wird lediglich dieser Teil entnommen, die Restbestandteile des Blutes werden wieder in deinen Körper zurückgeführt. Du kannst also öfter die Aufwandsentschädigung erhalten, das macht die Plasmaspende zum perfekten Studentenjob.

10. Texter: Wenn das Schreiben zum Nebenjob wird

Es wird immer mehr Content im Internet produziert, daher kann man natürlich auch hier als Student sein Geld nebenbei verdienen. In Portalen wird für das Schreiben von Auftragstexten bares Geld bezahlt. Jedoch sollst du dir darüber bewusst sein, dass das Schreiben vielleicht schnell und leicht von der Hand geht, jedoch musst du häufig lange Recherchieren, denn die Themenvorgaben sind nicht immer einfach. Das gute bei diesem Nebenjob ist jedoch, dass du ihn von daheim ausführen kannst. Du musst also deine Wohnung bei strömenden Regen oder eisigen Temperaturen nicht verlassen, wenn du dich für den Studentenjob als Texter entscheiden hast.

 

Studentenjobs von besonders bis völlig verrückt

1. Sargträger

Mit dem Tod möchtest du dich in deinem Alter möglichst wenig beschäftigen. Das verstehen wird natürlich. Jedoch solltest du wissen, dass in vielen Städten und Gemeinden aus Kostengründen keine fixen Angestellten für das Tragen der Särge mehr vorhanden sind, dadurch ist ein neuer Studentenjob entstanden. Der Nebenjob ist gar nicht so selten, jedoch prahlen die wenigsten Studenten mit diesem, das macht ihn zu einem relativ unbekannten Nebenverdienst. Damit du als Sargträger arbeiten kannst, ist es wichtig, dass du ein seriöses und gepfegtes Auftreten hast.

2. Notfall-Kurier

Dieser Studentenjob klingt abenteuerlich: Quer durch die Welt in wenigen Stunden – und irgendwie ist er es auch.  Während Kurierfahrer, Fahrradkurier, Pizzakurier bekannt sind ist der Nebenjob als On-Board-Kurier sehr unbekannt. Durch die Globalisierung ist jedoch gar nicht so selten, dass wichtige Sendungen über mehrere Zehntausend Kilometer persönlich durch einen On-Board-Kurier begleitet werden müssen. Ein sehr außergewöhnlicher und dennoch toller Nebenjob als Student, wenn du zeitlich sehr flexibel abrufbar bist. So kannst du während deines Jobs die Welt erkunden.

Notfallkurier

3. Aktmodell: Dieser Nebenjob klingt anrüchig, ist er nicht

Obwohl hier Nacktheit eine Grundvoraussetzung ist, ist der Nebenjob als Aktmodell ganz und gar nicht anrüchig, sondern vielmehr künstlerisch wertvoll. Die Hauptaufgabe besteht darin, sich Kunststudenten oder Teilnehmer an Kunstkursen als Modell zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie kein Problem damit haben, sich anderen nackt zu zeigen. Außerdem musst du Posen lange halten können. Das kann mitunter sehr anstrengend werden. Als Aktmodell kannst du im also wirklich beim Herumliegen beziehungsweise Herumsitzen Geld verdienen. Das ist doch ein einfacher und lukrativer Studentenjob, der noch dazu ziemlich außergewöhnlich ist.

4. Lichtdouble: Stehe im Rampenlicht

Bei diesem Studentenjob kann man sich fast wie ein Star fühlen. Denn als Lichtdouble bist du ein ganz besonderer Statist. In der Regel probst du dafür, dass du im Ernstfall für eine prominente Person bei TV-Shows und Co. einspringen kannst. Der Nebenjob ist deshalb auch als “Stand-In” bekannt, was nichts anderes heißt als für jemanden einspringen. Im wahrsten Sinne des Wortes also ein Aushilfsjob. Außerdem werden in den Proben an dir die Ausleuchtung und die Kameraeinstellungen überprüft, damit die Prominenz bei der tatsächlichen Aufzeichnung nicht zu lange warten muss.  

5. Simulationspatient: Sei der unechte Patient

Simulationspatienten sind nichts anderes als „unechte“ Patienten, an denen Medizinstudenten im Rahmen ihrer Ausbildung die Praxis lernen. Als Übungspatient bist du also kerngesund, während du angibst, dass du bestimmte Symptome hast. Die Darstellung  muss möglichst authentisch sein, daher ist dieser Nebenjob besonders für Schauspielstudenten und Medizinstudenten geeignet. Auch wenn du keines der beiden Fächer belegst, kannst du natürlich der geborene Simulationspatient.

 

...und außerdem die Jobs als Schlangesteher, Mietdemonstrant, Partyguide, Ballonverfolger oder Claqueur.

Diese fünf weiteren verrückten Studentenjobs haben wir bereits im Artikel 5 unglaubliche Nebenjobs: Lässt sich mit diesen Jobs wirklich Geld verdienen? beschrieben.

Passend zum Thema:



Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.


Kommentar hinzufügen

<input type="text" name="website" id="website" value="http://" /><input type="text" name="if" id="if" value="1" class="js-anti-spam-input" />