Frischer Wind für alte PCs

Die Entwicklung in der Computerbranche nimmt nach wie vor einen rasanten Verlauf. Kaufen Sie sich heute einen PC, ist er in einem halben Jahr vielleicht schon gar nicht mehr up to date. Die Innovationszyklen sind so kurz, dass der Computer zwar noch seinen Zweck erfüllt, aber in der Zwischenzeit gibt es beispielsweise neue Software, für die eigentlich ein leistungsstärkerer Computer nötig wäre. Diese rasante Entwicklung kann jedoch nicht jeder Computer-Besitzer mitmachen. Wenn man allerdings trotzdem das neueste Hard- und auch Softwareangebot komfortabel nutzen möchte, bleibt einem nur die Möglichkeit, den alten PC aufzurüsten. Aber die wenigsten Anwender können an ihrem Computer selbst herumschrauben oder wissen, was für ihre Bedürfnisse die richtige Ergänzung wäre.

Weiterhin werden durch sinkende Preise immer mehr externe (oder auch interne) Zusatzgeräte auch für den Anwender interessant. Vor der Nutzung dieser Geräte steht häufig der Einbau und die Installationen. Auch hier ist Ihre Serviceleistung als “Tuninghelfer” gefragt.

Der PC-Aufrüster berät seine Kunden hinsichtlich der Art des Umbaus, hilft beim Kauf neuer oder gebrauchter Ersatz- bzw. Neuteile, besorgt oder verkauft das Zubehör und nimmt die Installation sowie den Einbau vor. Gibt es Fragen zur Anwendung bestimmter Software, übernimmt er sogar noch die Schulung.

Abgerechnet wird entweder per Stundenhonorar (etwa 15 bis 25 Euro) oder per Festpreis, der zu vereinbaren wäre.

Qualifikation

Geeignet für Informatiker und Computerfreaks, die ihr Hobby zum Beruf oder Nebenerwerb machen wollen. Lässt sich auch sehr gut ergänzen mit Gebraucht-Computer-Handel oder ähnlichem.

Investitionsbedarf/Ausstattung

Nach Möglichkeit viele ältere Computer als Ersatzteillieferanten

Comments are closed.