Internet + Stricken = Geschäftsidee

Stricken ist eine ganz große Leidenschaft für viele und das Tragen handgestrickter Unikate ist wieder groß in Mode.
Doch längst nicht jeder Fan von Selbstgestricktem hat die Zeit und das Können, sich selbst ein Unikat, so wie er es sich vorstellt, anzufertigen. Dies Dilemma löst sich auf ganz zeitgemäße Weise mittels Internet.

Denn dass Handarbeiten auch im Internet-Zeitalter noch absolut profitabel sein kann, zeigen einige Webseiten, auf welchen die Liebhaber von Selbstgestricktem mit Auftragsstrickerinnen zusammen kommen können. Sowohl die Betreiber der Website als auch die Strickerinnen verdienen damit Geld.

Von Socken, Mützen, Schals oder Handschuhen, Handytaschen, iPod-Hüllen oder auch größeren Projekten wie Pullovern, Kleidern oder Decken sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Eine trendige Geschäftsidee, die Traditionelles mit den technischen Möglichkeiten, die sich mit dem Internet bieten, optimal verbindet. Wer sich anregen lassen möchte, der kann sich beispielsweise auf der Webseite myoma.de umschauen.

Comments are closed.